eMags
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop

Amore

Er war unser Italiener in der wunderbaren Musiker/Fußball-Story im JOURNAL FRANKFURT während der Fußball-Weltmeisterschaft: Raffaele. Jetzt tritt der Sänger (zugleich Sizilianer und Deutscher, Weltenbürger und Südhesse!), der auch gerne mal Mafialieder anstimmt, mit seinem Programm "Amore" am Donnerstag, 7. September in der Romanfabrik in Frankfurt auf, dieser Kulturoase inmitten der Clublandschaft in der Hanauer Landstraße. Begleitet wird Raffaele von Mit Rudi Hagenau (Percussion), Andreas Foidl (Gitarre) und Jacob Schulligen (Kontrabaß). Zwei Tage später, am 9. September gibt es noch einen Auftritt im Maximal in Rodgau (www.maximal-rodgau.de).
 
3. September 2006, 00.00 Uhr
detlef kinsler
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Gesellschaft
Über den Tellerrand Frankfurt e. V.
„Wir glauben an das Kennenlernen“
Bereits zum zweiten Mal organisiert der Frankfurter Verein „Über den Tellerrand“ das interkulturelle Projekt „Begegnungswerkstatt Deutschland“. Ab dem 29. Juni treffen sich dabei regelmäßig Menschen mit oder ohne Flucht- und Migrationserfahrung zum gemeinsamen Austausch.
Text: Margaux Adam / Foto: Über den Tellerrand Frankfurt e. V.
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
22. Juni 2021
Journal Kultur-Tipps
und sonst
  • Zoo Frankfurt
    Zoo Frankfurt | 09.00 Uhr
  • Ich, Du und der Andere
    Haus am Dom | 19.30 Uhr
  • Mit der Expertin im Kleiderschrank – Ihre Outfits neu kombiniert
    Frankfurter Stadtevents | 17.00 Uhr