eMags
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
Foto: IMAGO/Michael Gstettenbauer
Foto: IMAGO/Michael Gstettenbauer

Allerheiligenviertel

23-Jähriger in Innenstadt angeschossen

In der Nacht zu Montag ist ein 23-jähriger Mann von einem Unbekannten angeschossen und verletzt worden. Der Vorfall soll sich in der Allerheiligenstraße ereignet haben – dort fielen Ende Januar bereits Schüsse. Die Polizei prüft nun, ob ein Zusammenhang besteht.
In der Nacht von Sonntag auf Montag hat ein bislang unbekannter Täter in der Frankfurter Innenstadt einen 23-Jährigen angeschossen und schwer verletzt. Wie die Polizei mitteilt, wurde das Opfer am Bein verletzt und ins Krankenhaus gebracht. Der Täter ist bislang noch auf der Flucht.

Laut Polizei soll sich der Vorfall gegen 0 Uhr in der Allerheiligenstraße ereignet haben. Ersten Erkenntnissen zufolge soll nur ein Schuss abgegeben worden sein, ein Schusswechsel habe nicht stattgefunden, wie ein Sprecher der Polizei mitteilt. Hintergründe zur Tat sind laut Polizei derzeit noch nicht bekannt, die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Ob die Tat im Zusammenhang mit dem Schusswechsel steht, der sich Anfang des Jahres ebenfalls in der Allerheiligenstraße ereignet hat, werde geprüft.

Ende Januar war es zu einem größeren Polizeieinsatz in der Allerheiligenstraße gekommen, nachdem dort eine größere Gruppe mehrere Personen vor einem Kiosk angegriffen hat. Dabei wurden mehrere Schüsse abgegeben. Laut Staatsanwaltschaft wurden daraufhin die Ermittlungen gegen 18 männliche Personen im Alter von 14 bis 39 Jahren aufgenommen. Ein festgenommener 29-Jähriger soll in Absprache mit seinen Begleitern mindestens fünf gezielte Schüsse abgegeben haben. Im April war es daraufhin zu einem weiteren Vorfall im Gallus gekommen, der in Verbindung mit dem Schuss im Allerheiligenviertel stehen soll.
 
7. Juni 2021, 11.55 Uhr
sie
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Gesellschaft
Frankfurt rückt der Vermüllung der Stadt und der Grünflächen zu Leibe. Einen besonderen Fokus legt die neu gebildete Einheit der Stadtreinigung unter dem Namen #cleanffm Express auf Hotspots wie den Hafenpark. Investiert werden dafür zwei Millionen Euro jährlich.
Text: Margaux Adam / Foto: Bernd Kammerer
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
25. Juli 2021
Journal Kultur-Tipps
Kunst
  • White Wedding
    Liebieghaus Skulpturensammlung | 10.00 Uhr
  • Lee Miller
    Kunst- und Kulturstiftung Opelvillen Rüsselsheim | 10.00 Uhr
  • Magnetic North
    Schirn Kunsthalle Frankfurt | 10.00 Uhr
Klassik / Oper/ Ballett
  • Fahrende Musiker in Rheinhessen
    Weingut Baron Knyphausen | 16.00 Uhr
  • Kammerphilharmonie Frankfurt
    Innenstadt | 16.00 Uhr
  • Bomsori Kim, Maximilian Hornung und Fabian Müller
    Schloss Johannisberg | 19.00 Uhr
Kunst
  • Der Palmengarten – Das Tor zur Welt der Pflanzen
    Palmengarten | 09.00 Uhr
  • Lee Miller
    Kunst- und Kulturstiftung Opelvillen Rüsselsheim | 10.00 Uhr
  • Magnetic North
    Schirn Kunsthalle Frankfurt | 10.00 Uhr
Theater / Literatur
  • Der Mieter oder das Geheimnis um Jack The Ripper
    Neue Bühne Darmstadt | 18.00 Uhr
  • Sky Du Mont und Christine Schütze
    Schlösschen Michelbach | 18.00 Uhr
  • Isch glaab dir brennt de Kittel
    Bürgerhaus Sprendlingen | 19.00 Uhr
Pop / Rock / Jazz
  • Karo Lynn, Ansa Sauermann,Tiemo Hauer, Black Sea Dahu und Guacáyo
    Hafen 2 | 15.00 Uhr
  • Alex im Westerland
    Batschkapp | 19.30 Uhr
  • Brass Band Hessen
    Wasserburg | 12.00 Uhr
Pop / Rock / Jazz
  • Karo Lynn, Ansa Sauermann,Tiemo Hauer, Black Sea Dahu und Guacáyo
    Hafen 2 | 15.00 Uhr
  • Kammerphilharmonie Frankfurt
    Innenstadt | 16.00 Uhr
  • Brass Band Hessen
    Wasserburg | 12.00 Uhr
Kinder
  • Moby Dick
    Theater Moller-Haus | 20.00 Uhr
  • Farbenpracht auf der Wiese und am Wegesrand – Augen auf für die Farben der Natur
    Bioversum Kranichstein | 14.00 Uhr
  • Himmel Blau, Frosch Grün, Zitronen Gelb
    Weltkulturen Museum | 15.00 Uhr