Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Gesellschaft
Startseite Alle NachrichtenGesellschaft
20 x Städel-Führung zu gewinnen
 

0

20 x Städel-Führung zu gewinnen

Eine der massiven Eichenholztüren
fehlt. Auch haben sich Risse und so
die Spuren der Zeit ins feine Blattgold
des „Großen Friedberger Altar“ eingegraben.
Doch zählt der um 1390
von rheinhessischen Meistern gearbeitete
Altaraufsatz zu den wenigen
wertvollen Exponaten, die aus dieser
Zeit erhalten sind. Aus Sicht der Experten
ging der Transport des mehrteiligen
Altars daher an die „Grenzen
des Machbaren“. Vor Monaten schon
wurde das Retabel aufwendig in Holzkisten
verpackt und vom Hessischen
Landesmuseum Darmstadt aus ins
Städel nach Frankfurt verlagert. Wäre
das Landesmuseum aufgrund einer
umfassenden Renovierung nicht längere
Zeit geschlossen, hätte diese
kostbare Leihgabe auch keine Reise
mehr angetreten. Glücklich sind nun
beide Museen über eine Kooperation,
die dem Städel in den nächsten Jahren
insgesamt 70 Leihgaben aus dem
13. bis ins späte 19. Jahrhundert aus
dem Landesmuseum sichert. Auftakt
macht eine kleine, sehr feine Zusammenschau
mit Meistern altdeutscher
Tafelmalerei. Im Zentrum des Saals
steht der „Große Friedberger Altar“,
flankiert von den Seitenflügeln des
„Altenberger Altars“ (um 1330) aus
dem Städel und den frühen „Wormser
Tafeln“ aus Darmstadt. Eine fruchtbare
Kooperation, insofern die Sammlung
am Städel hauptsächlich aus
Käufen am Kunstmarkt hervorging
und nun mit den regionalen Exponaten
aus dem Landesmuseum in
einem Wechsel von sechs Monaten
ihre Ergänzung findet.

Wir haben 10 x 2 Karten für eine Sonderführung der
Ausstellung am 15. 2. um 19 Uhr reserviert: Schreiben sie einfach eine E-Mail an wins@journalportal.de mit Kennwort, vollständigem Namen, Adresse und Telefonnummer. Das Kennwort lautet Städel. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Teilnahmeschluss: 14.02.2007.

Text: Hortense Pisano

 
14. Februar 2007, 17.37 Uhr
red
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Gesellschaft
 
 
An der Haustür, am Telefon und im Internet versuchen Kriminelle, die Angst vor dem Coronavirus auszunutzen. Die Polizei warnt in den sozialen Netzwerken und in der App „hessenWARN“ daher vor den unterschiedlichen Betrugsmaschen. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: Luis Villasmil/Unsplash
 
 
Die Kontaktbeschränkungen werden bis 19. April bundesweit verlängert, das haben die Ministerpräsidenten und -präsidentinnen der Länder mit der Kanzlerin in einer Telefonkonferenz beschlossen. In Hessen werden derweil die Krankenhauskapazitäten aufgestockt. – Weiterlesen >>
Text: Johanna Wendel / Foto: freestocks/Unsplash
 
 
Anklage wegen fahrlässiger Tötung
0
Sechsjährige stirbt nach Pilzvergiftung
2017 erlitten ein Vater und seine drei Töchter eine schwere Pilzvergiftung, die jüngste Tochter starb im Jahr darauf an den Folgen. Die Staatsanwaltschaft erhebt in diesem Zusammenhang nun Anklage gegen einen Arzt und eine Ärztin. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: Harald Schröder
 
 
 
Coronavirus: Selbstgenähte Masken
1
Stich für Stich gegen Corona
In einer Bornheimer Wohnung entstehen seit etwa einer Woche selbstgenähte Schutzmasken. Jutta Huebener und Uli Becker nähen die Stücke ehrenamtlich, um das Risiko der Coronavirus-Übertragung zu minimieren. – Weiterlesen >>
Text: Elena Zompi / Foto: Jutta Huebener
 
 
Corona-Krise: Diakonie Frankfurt Offenbach
0
Lunchpakete für Obdachlose
Aufgrund der Corona-Pandemie brechen aktuell für wohnungs- und obdachlose Menschen viele Unterstützungsangebote weg. Das Diakonische Werk hat einen Spendenaufruf gestartet, um Lunchpakete in Frankfurt und Offenbach zu verteilen. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Symbolbild: istock/stockstudioX
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1529