eMags
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop

10 Jahre Präventionsrat

Oberbürgermeisterin Petra Roth ist hochzufrieden: „Mit der Gründung des Präventionsrates vor zehn Jahren haben wir in Frankfurt auf diese Herausforderung rechtzeitig und vorbildhaft reagiert." Zehn Jahre existiert der Rat mittlerweile, in ihm sitzen Vertreter von Polizei , Staatsanwaltschaft und Stadträte für Sicherheit, Integration und Sozialem. Seine Aufgabe: Förderung von Kriminalitätsbekämpfung und Gewaltprävention. „Gewalt - Sehen – Helfen“ ist nur eines der vielen durch den Präventionsrat ins Leben gerufene Projekt. Es geht beispielsweise um die Prävention von Kriminalität an Schulen, die Sicherheit für Senioren oder sexuelle Belästigung. Frankfurter sollen mehr Verantwortung für ihren Stadtteil und ihr Umfeld übernehmen, so das erklärte Ziel der Kampagne.

Dies soll ein Beitrag zur Förderung der Zivilcourage und gegen die Unkultur des Wegschauens und Vorbeigehens sein. Um die Arbeit des Präventionsrates bekannter zu machen, findet derzeit eine Präventionswoche statt, die am Samstag endet.

Das größte Jugendzentrum Frankfurts öffnet morgen seine Pforten zum „Tag der offenen Tür“. Um 15 Uhr wird dort im „Kuckucksnest“ das Projekt „Gewaltprävention im Boxring“ vorgestellt. Gewalttätige Jugendliche sollen durch professionelles Boxtraining und die Betreuung durch Sozialpädagogen wieder auf den richtigen Weg gebracht werden.

Außerdem morgen: 15-22 Uhr Tag der offenen Tür im Kuckucksnest Vorstellung des Boxcamp-Projekts Besichtigung des größten Jugendzentrum Frankfurts und Projektvorstellung "Gewaltprävention im Boxring"
Ort: Schwarzsteinkautweg 5a, Haltestelle Louisa

Text: Mariel Reiss, Foto: Veranstalter

 
21. September 2006, 00.00 Uhr
red
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Gesellschaft
Frankfurt rückt der Vermüllung der Stadt und der Grünflächen zu Leibe. Einen besonderen Fokus legt die neu gebildete Einheit der Stadtreinigung unter dem Namen #cleanffm Express auf Hotspots wie den Hafenpark. Investiert werden dafür zwei Millionen Euro jährlich.
Text: Margaux Adam / Foto: Bernd Kammerer
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
25. Juli 2021
Journal Kultur-Tipps
Kunst
  • White Wedding
    Liebieghaus Skulpturensammlung | 10.00 Uhr
  • Lee Miller
    Kunst- und Kulturstiftung Opelvillen Rüsselsheim | 10.00 Uhr
  • Magnetic North
    Schirn Kunsthalle Frankfurt | 10.00 Uhr
Klassik / Oper/ Ballett
  • Fahrende Musiker in Rheinhessen
    Weingut Baron Knyphausen | 16.00 Uhr
  • Kammerphilharmonie Frankfurt
    Innenstadt | 16.00 Uhr
  • Bomsori Kim, Maximilian Hornung und Fabian Müller
    Schloss Johannisberg | 19.00 Uhr
Kunst
  • Der Palmengarten – Das Tor zur Welt der Pflanzen
    Palmengarten | 09.00 Uhr
  • Lee Miller
    Kunst- und Kulturstiftung Opelvillen Rüsselsheim | 10.00 Uhr
  • Magnetic North
    Schirn Kunsthalle Frankfurt | 10.00 Uhr
Theater / Literatur
  • Der Mieter oder das Geheimnis um Jack The Ripper
    Neue Bühne Darmstadt | 18.00 Uhr
  • Sky Du Mont und Christine Schütze
    Schlösschen Michelbach | 18.00 Uhr
  • Isch glaab dir brennt de Kittel
    Bürgerhaus Sprendlingen | 19.00 Uhr
Pop / Rock / Jazz
  • Karo Lynn, Ansa Sauermann,Tiemo Hauer, Black Sea Dahu und Guacáyo
    Hafen 2 | 15.00 Uhr
  • Alex im Westerland
    Batschkapp | 19.30 Uhr
  • Brass Band Hessen
    Wasserburg | 12.00 Uhr
Pop / Rock / Jazz
  • Karo Lynn, Ansa Sauermann,Tiemo Hauer, Black Sea Dahu und Guacáyo
    Hafen 2 | 15.00 Uhr
  • Kammerphilharmonie Frankfurt
    Innenstadt | 16.00 Uhr
  • Brass Band Hessen
    Wasserburg | 12.00 Uhr
Kinder
  • Moby Dick
    Theater Moller-Haus | 20.00 Uhr
  • Farbenpracht auf der Wiese und am Wegesrand – Augen auf für die Farben der Natur
    Bioversum Kranichstein | 14.00 Uhr
  • Himmel Blau, Frosch Grün, Zitronen Gelb
    Weltkulturen Museum | 15.00 Uhr