Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Campus
Startseite Alle NachrichtenCampus
Goethe-Uni verfehlt ihre Ziele
 

Goethe-Uni verfehlt ihre Ziele

0

Uni Frankfurt hat keine Chance auf Exzellenz-Titel

Foto: leg
Foto: leg
Die Goethe-Universität hat ihre Ziele in der Exzellenzstrategie weit verfehlt: Nur ein Antrag von acht Antragsskizzen schaffte es in die nächste Runde, die übrigen wurden allesamt abgelehnt.
An der Goethe-Universität sitzt der Schock tief: In der neuen Runde des Exzellenzwettbewerbs von Bund und Ländern ist die Hochschule weit hinter ihren Erwartungen geblieben. Lediglich ein Antrag von acht schaffte es in die nächste Runde: Das "Cardio-Pulmonary Institute - CPI" soll in Zusammenarbeit mit der Justus Liebig-Universität Gießen und dem dem Max-Planck-Institut für Herz- und Lungenforschung entstehen. Die Entwicklung von Therapien gegen tödliche Herz- und Lungenerkrankungen steht im Mittelpunkt des Instituts.

Die Stimmung an der Uni ist schlecht. "Wir sind sehr enttäuscht über dieses Ergebnis", sagt die Präsidentin, Birgitta Wolff. Schließlich ist das Abschneiden in der Vorrunde zur Exzellenzinitiative entscheidend. Nicht nur werden einzelne Exzellenzcluster mit viel Geld gefördert. Auch entscheidet die Anzahl der geförderten Cluster, ob man sich um einen Titel als Exzellenz-Uni bewerben kann. Dieses Vorhaben ist nun bereits zum dritten Mal nicht zustande gekommen. Besonders bitter ist das für das international renommierte Cluster "Herausbildung normativer Ordnungen" - denn das fällt ab 2019 aus der Förderung heraus.

Nun wolle man demnächst in Ruhe analysieren, was die Ursachen für das Scheitern waren. "Warum wir die hervorragende wissenschaftliche Substanz der Goethe-Universität in diesem Wettbewerb nicht ausreichend zur Geltung bringen konnten, müssen wir jetzt untersuchen", sagt Wolff. Obwohl das Ergebnis nicht den Vorstellungen entsprach, bedankte Wolff sich bei den Initiativen und Partnern für ihr Engagement. "Wir haben gemeinsam viel Energie in diesen Prozess investiert. Umso bitterer ist es, dass wir dafür nicht belohnt wurden", sagt sie.
2. Oktober 2017
tm
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Campus
 
 
Streit zwischen AStA und Goethe-Universität
0
AStA muss Broschüren zensieren
Ein Raum auf dem Campus Riedberg, oder besser gesagt die Benennung des Raumes, sorgt seit langer Zeit für Diskussionen an der Goethe-Universität Frankfurt. Obwohl die Umbenennung im Februar erfolgte, gibt es neue Streitigkeiten. – Weiterlesen >>
Text: Elena Zompi / Foto: leg
 
 
U-Bahn-Station am Campus Westend
1
8000 Unterschriften für bessere Campusanbindung
Über 8000 Personen haben die Petition des AStA der Goethe-Universität für eine bessere Verkehrsanbindung des Campus Westend unterzeichnet. Am 11. Juli übergab der AStA die Unterschriften an Frankfurts Verkehrdezernenten Klaus Oesterling (SPD). – Weiterlesen >>
Text: Julia Heßler / Foto: ASta Frankfurt
 
 
Sexismus und Nazi-Parolen im Studierendenhaus
0
AStA setzt Liberale Hochschulgruppe vor die Tür
Der AStA-Vorstand der Goethe-Universität entzieht der FDP-nahen Liberalen Hochschulgruppe ihren Gruppenraum im Studierendenhaus. Zuvor war darin ein Plakat mit, laut AStA, rassistischen, antisemitischen und sexistischen Parolen und Zeichnungen aufgetaucht, darunter ein Zitat aus einem SS-Marschlied. – Weiterlesen >>
Text: jh / Foto: Facebook/ Asta Universität Frankfurt
 
 
 
Deutschlands bedeutendster Philosoph in Frankfurt
0
Feueralarm unterbricht Jürgen Habermas' Vortrag
Vergangenen Mittwoch hielt Jürgen Habermas, einer der bedeutendsten Philosophen Deutschlands, einen öffentlichen Vortrag an der Goethe-Uni. Doch inmitten seiner Rede ertönte der Feueralarm – und rund 3000 Zuhörer und Zuhörerinnen mussten in Kürze das Gebäude verlassen. – Weiterlesen >>
Text: sis / Foto: leg
 
 
Institut für Mixed Leadership an der UAS
0
Frank Dievernich: „Die Zukunft ist bunt und divers“
Zum Herbst 2019 wird an der University of Applied Sciences ein neues Institut errichtet, das die Themen Diversität und Chancengleichheit in den Mittelpunkt stellt. Das Institut für Mixed Leadership wird zahlreiche Weiterbildungsmöglichkeiten für Führungskräfte anbieten. – Weiterlesen >>
Text: sis / Foto: Kevin Rupp/Frankfurt UAS
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  30