Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Campus
Startseite Alle NachrichtenCampus
Frusterlebnis Matheklausur: Mit System zum Erfolg
 

Frusterlebnis Matheklausur: Mit System zum Erfolg

10

„Mathe ist nicht immer sexy“

Foto: Leon Spanier
Foto: Leon Spanier
Wer BWL oder Biologie studiert, muss zwangsweise auch rechnen können. Sergej Spanier kennt viele Studenten, die ohne Nachhilfe ihre Klausuren nicht bestehen würden. Er übt Kritik an der Universität.
In wenigen Wochen stellen sich viele Schüler dem schriftlichen Abitur. 2007 wurde in Hessen das Zentralabitur eingeführt. Vor allem das Fach Mathematik bereitet vielen Bauchschmerzen. Nicht wenige suchen sich private Nachhilfe, um Lücken nachzuarbeiten. Nachhilfestunden kosten zwischen 20 und 70 Euro. Der 31-jährige Frankfurter Sergej Spanier hat schon während seinem Mathematik Studium an der Goethe-Universität Schülern Mathe-Nachhilfe angeboten. Erst fokussierte er dabei mit eigenen Skripten nur auf Vorbereitungskurse für das Mathe‐Abitur, nun bietet er auch vermehrt Mathe-Nachhilfe für Studenten der Wirtschaftswissenschaft an.

„Heutzutage kann so gut wie jeder an einer Universität studieren, auch ohne Abitur. Denn die Unis wollen offen für alle wirken, entwerfen aber gleichzeitig extra schwere Klausuren, um die Studenten auszusortieren“, sagt Spanier. Er sieht die Entwicklung im Fachbereich Wirtschaftswissenschaften kritisch und erzählt von einer 30-jährigen Frau, die sich nach ihrer Friseurausbildung für ein Wirtschaftsstudium an der Goethe Uni bewarb. Sie hatte kein Abitur gemacht, dafür jahrelange Berufserfahrung gesammelt und wurde zugelassen. Als er sich vor knapp zehn Jahren nach seinem Abi für das Studium der Wirtschaftswissenschaften bewerben wollte, scheiterte es an seiner Zulassung. „Ich hatte keine Vorstellung, was ich beruflich machen will, aber wichtig war, keine Zeit zu verlieren.“ Daraufhin schrieb er sich für das zulassungsfreie Fach Mathematik ein und studierte im Bachelor und schloss ein Master-Studium an. „Ich hatte schon immer ein gutes Zahlengefühl, aber nicht unbedingt gute Schulnoten“, erklärt er. Um Klausuren zu bestehen, hatte er sich auch um private Nachhilfe gekümmert. „Struktur ist ein wichtiger Bestandteil beim Lernen“, sagt er heute. Das brachte ihn dann auch auf seine Geschäftsidee: Vorbereitungskurse für das Mathe‐Abi anzubieten. „Mathe ist nicht immer sexy, aber eine gute Erklärung ist eine schnelle Erklärung“, sagt er. Das zeigt auch den Erfolg von vielen Mathe-Videos auf Youtube, die Themen in Kürze erklären.

Seit vergangenen Sommer leitet Sergej Spanier „Elite Tutor“, ein Nachhilfeunternehmen in der Frankfurter Innenstadt. „Die Uni erwartet gewisse Standards von den Studenten“, sagt er. Wenn jemand nicht direkt nach der Schule das Studium beginnt, kann es schwer fallen mit großen Lücken die anspruchsvollen Klausuren zu bestehen. „Theoretisch kann jeder studieren, praktisch brauchen viele Leute dabei Unterstützung“, sagt er. Seine bunt, bedruckten Flyer liegen oft neben diversen Partyankündigungen rund um die Uni aus. Für seine Wortschöpfung „Elite Tutor“ hat er bereits heftig Kritik einbüßen müssen. „Die Professoren fühlen sich teilweise angegriffen und arbeiten gegen mich“, sagt er unverständnisvoll. Dabei hilft er den Studenten die Klausuren zu bestehen und hebt dabei den Durchschnitt der Klausuren an.
19. Februar 2019
Sheera Plawner
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
 
Ma Xi am 17.5.2019, 18:11 Uhr:
danke Sergej ohne dich hätte ich es nicht geschafft ! meine Profs sind super aber mit der habe ich die Feinheiten gelernt und verstanden ! Kann es nur empfehlen holt euch die Hilfe von Sergej ! Birgül
 
Leo Schmidt am 1.3.2019, 02:44 Uhr:
Hatte Probleme in Mathe, Statistik und Rechnungswesen an der Goetheuni und habe dank Sergej die Klausuren bestanden. Eine Freundin von mir, welche sich im Medizin Studium befindet, hat Nachhilfe im Fach "Physik für Mediziner" genommen und sehr gute Resultate erzielt. Ich bedanke mich für für die professionelle und faire Zeit.
 
Leon Spanier am 20.2.2019, 21:57 Uhr:
Die Abikurse auf www.elitetutor.de haben auch mich damals gerettet!
Vielen Dank Sergej!
 
Felix Lang am 20.2.2019, 19:58 Uhr:
Sergej hat mich top auf mein Mathe Abitur vorbereitet und nun habe ich die Fähigkeiten und die Motivation mich auf die Klausuren in der Uni vorzubereiten.
 
Ido Godle am 20.2.2019, 19:22 Uhr:
Ich habe bei Sergej vor 4 Semestern den Mathekurs für Wirtschaftswissenschaftler besucht und hätte ohne seine Hilfe niemals die Klausur bestanden. Meine Mathekenntnisse waren nie die besten aber Sergej konnte alles interessant und verständlich vermitteln.
 
Daniel Ishikawa am 20.2.2019, 18:36 Uhr:
Sergej und sein Team von www.elitetutor.de/ sind absolute Profis!
 
Jeff Chintzy am 20.2.2019, 18:32 Uhr:
Sergej hat wirklich ein Talent, um Menschen, welche die Mathematik mit etwas sehr negativen verbinden, diese auf eine einfache und humorvolle Art und weise beizubringen.
So konnte er auch mir bestimmte und benötigte Gebiete in kurzer Zeit so erklären, dass ich sie auch wirklich verstanden habe. Etwas, was viele Lehrkräfte leider nicht konnten.
Und genau dass ist der Grad, welcher einen Fachidioten von einem wahren Lehrer unterscheidet!
In diesem Sinne... Sergej ist der Ansprechpartner bei Problemen in der Mathematik!
 
Sören Murmann am 20.2.2019, 14:36 Uhr:
Selten so viel Spaß in der Mathe-Nachhilfe gehabt wie bei Sergej! Ich bin echt froh, dass ich mich mit ihm zusammen auf meine Mathematik -und Statistikklausuren vorbereiten konnte!
 
Qamar Hameed am 20.2.2019, 12:56 Uhr:
Sehr guter Artikel über einen sehr guten Lehrer. Die beste Nachhilfe in ganz Frankfurt, habe schon viele verschiedene Nachhilfelehrer ausprobiert. Er erklärt sehr effektiv, sodass man viel mitnimmt. Dazu hat er noch ein tolles Lernskript, dass perfekt auf die Klausuren vorbereitet. Weiter so !
 
Son Goku am 20.2.2019, 00:20 Uhr:
Ganz großes Lob an Sergej Spanier! Ohne ihn hätte ich meine Prüfungen in Mathematik nicht bestanden. Er kann komplexe Sachen ganz einfach darstellen. Viel Glück auf deinen weiteren Weg !!
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Campus
 
 
Streit zwischen AStA und Goethe-Universität
0
AStA muss Broschüren zensieren
Ein Raum auf dem Campus Riedberg, oder besser gesagt die Benennung des Raumes, sorgt seit langer Zeit für Diskussionen an der Goethe-Universität Frankfurt. Obwohl die Umbenennung im Februar erfolgte, gibt es neue Streitigkeiten. – Weiterlesen >>
Text: Elena Zompi / Foto: leg
 
 
U-Bahn-Station am Campus Westend
1
8000 Unterschriften für bessere Campusanbindung
Über 8000 Personen haben die Petition des AStA der Goethe-Universität für eine bessere Verkehrsanbindung des Campus Westend unterzeichnet. Am 11. Juli übergab der AStA die Unterschriften an Frankfurts Verkehrdezernenten Klaus Oesterling (SPD). – Weiterlesen >>
Text: Julia Heßler / Foto: ASta Frankfurt
 
 
Sexismus und Nazi-Parolen im Studierendenhaus
0
AStA setzt Liberale Hochschulgruppe vor die Tür
Der AStA-Vorstand der Goethe-Universität entzieht der FDP-nahen Liberalen Hochschulgruppe ihren Gruppenraum im Studierendenhaus. Zuvor war darin ein Plakat mit, laut AStA, rassistischen, antisemitischen und sexistischen Parolen und Zeichnungen aufgetaucht, darunter ein Zitat aus einem SS-Marschlied. – Weiterlesen >>
Text: jh / Foto: Facebook/ Asta Universität Frankfurt
 
 
 
Deutschlands bedeutendster Philosoph in Frankfurt
0
Feueralarm unterbricht Jürgen Habermas' Vortrag
Vergangenen Mittwoch hielt Jürgen Habermas, einer der bedeutendsten Philosophen Deutschlands, einen öffentlichen Vortrag an der Goethe-Uni. Doch inmitten seiner Rede ertönte der Feueralarm – und rund 3000 Zuhörer und Zuhörerinnen mussten in Kürze das Gebäude verlassen. – Weiterlesen >>
Text: sis / Foto: leg
 
 
Institut für Mixed Leadership an der UAS
0
Frank Dievernich: „Die Zukunft ist bunt und divers“
Zum Herbst 2019 wird an der University of Applied Sciences ein neues Institut errichtet, das die Themen Diversität und Chancengleichheit in den Mittelpunkt stellt. Das Institut für Mixed Leadership wird zahlreiche Weiterbildungsmöglichkeiten für Führungskräfte anbieten. – Weiterlesen >>
Text: sis / Foto: Kevin Rupp/Frankfurt UAS
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  30