Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Campus
Startseite Alle NachrichtenCampus
Deutschlands bedeutendster Philosoph in Frankfurt
 

Deutschlands bedeutendster Philosoph in Frankfurt

0

Feueralarm unterbricht Jürgen Habermas' Vortrag

Foto: leg
Foto: leg
Vergangenen Mittwoch hielt Jürgen Habermas, einer der bedeutendsten Philosophen Deutschlands, einen öffentlichen Vortrag an der Goethe-Uni. Doch inmitten seiner Rede ertönte der Feueralarm – und rund 3000 Zuhörer und Zuhörerinnen mussten in Kürze das Gebäude verlassen.
Jürgen Habermas ist einer der wichtigsten deutschen Philosophen der Gegenwart und auch über Deutschland hinaus bekannt. Einen Tag nach seinem 90. Geburtstag besuchte er die Frankfurter Goethe-Universität, an der er bis zu seiner Emeritierung tätig war. Rund 3000 Zuhörer und Zuhörerinnen kamen am vergangenen Dienstag, um seinem Vortrag „Zum Verhältnis von Moralität und Sittlichkeit“ beizuwohnen.

Inmitten seines Vortrags ging jedoch der Feueralarm los – und alle mussten das Gebäude am Campus Westend schnellstmöglich verlassen. Das Gebäude wurde evakuiert und die Feuerwehr ließ nicht lange auf sich warten. Als sich kurze Zeit später herausstellte, dass es sich um einen Fehlalarm handelte, zog die Feuerwehr wieder ab und Habermas konnte seinen Vortrag fortführen. Mit einem humorvollen Kommentar um seine Dankbarkeit für die zusätzliche Publizität, die sein Vortrag durch den Fehlalarm erhält, leitete er die Fortsetzung seines Vortrags ein.

Über Jürgen Habermas

Jürgen Habermas, geboren am 18. Juni 1929, ist weltweit einer der bekanntesten lebenden Philosophen der Gegenwart. Nach seinem Studium war er als Professor für Philosophie und Soziologe an der Goethe-Universität Frankfurt tätig. Er ist einer der Begründer der Frankfurter Schule, die ihren Schwerpunkt auf Kritische Theorie legt.
 
21. Juni 2019, 12.12 Uhr
sis
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Campus
 
 
Die Planungen für die Campusmeile zwischen University of Applied Sciences und Goethe-Universität werden konkreter. Geplant ist neben einem Campusmeilenfest auch ein offenes „Haus der Wissenschaften“. – Weiterlesen >>
Text: nre / Foto: Kevin Ruppig
 
 
Streit zwischen AStA und Goethe-Universität
0
AStA muss Broschüren zensieren
Ein Raum auf dem Campus Riedberg, oder besser gesagt die Benennung des Raumes, sorgt seit langer Zeit für Diskussionen an der Goethe-Universität Frankfurt. Obwohl die Umbenennung im Februar erfolgte, gibt es neue Streitigkeiten. – Weiterlesen >>
Text: Elena Zompi / Foto: leg
 
 
U-Bahn-Station am Campus Westend
1
8000 Unterschriften für bessere Campusanbindung
Über 8000 Personen haben die Petition des AStA der Goethe-Universität für eine bessere Verkehrsanbindung des Campus Westend unterzeichnet. Am 11. Juli übergab der AStA die Unterschriften an Frankfurts Verkehrdezernenten Klaus Oesterling (SPD). – Weiterlesen >>
Text: Julia Heßler / Foto: ASta Frankfurt
 
 
 
Sexismus und Nazi-Parolen im Studierendenhaus
0
AStA setzt Liberale Hochschulgruppe vor die Tür
Der AStA-Vorstand der Goethe-Universität entzieht der FDP-nahen Liberalen Hochschulgruppe ihren Gruppenraum im Studierendenhaus. Zuvor war darin ein Plakat mit, laut AStA, rassistischen, antisemitischen und sexistischen Parolen und Zeichnungen aufgetaucht, darunter ein Zitat aus einem SS-Marschlied. – Weiterlesen >>
Text: jh / Foto: Facebook/ Asta Universität Frankfurt
 
 
Institut für Mixed Leadership an der UAS
0
Frank Dievernich: „Die Zukunft ist bunt und divers“
Zum Herbst 2019 wird an der University of Applied Sciences ein neues Institut errichtet, das die Themen Diversität und Chancengleichheit in den Mittelpunkt stellt. Das Institut für Mixed Leadership wird zahlreiche Weiterbildungsmöglichkeiten für Führungskräfte anbieten. – Weiterlesen >>
Text: sis / Foto: Kevin Rupp/Frankfurt UAS
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  30