Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Bahnhofsviertelmagazin
 

Terminé

0

Endgültiges Aus für die Terminus Klause

Foto: Die Partei
Foto: Die Partei
Nachdem bereits im Dezember vergangenen Jahres die Bier-Brezel in der Kaiserstraße schließen musste, ist nun die nächste Kultkneipe im Bahnhofsviertel betroffen: Die Terminus Klause hat dicht gemacht.
Unter dem Titel "Je suis Terminus Klause" hat DIE PARTEI am vergangenen Freitag den Abschied der bereits seit 1994 bestehenden Kultkneipe zelebriert. „Wir haben alle dazu aufgerufen, noch ein letztes Mal in der Terminus Klause zu feiern“, sagt der Abgeordnete der PARTEI Nico Wehnemann. Grund für die Schließung sei ein ausgelaufener Mietvertrag.

Bereits 2015 stand die Kult-Kneipe schon mal vor dem Aus. Damals gründete sich eine Facebook-Gruppe, die sich für den Erhalt einsetzte. Sogar eine kleine Demo, bei der 150 Menschen zusammen kamen, fand statt. Und das mit Erfolg: Die Kneipe konnte gerettet werden. „2015 konnten wir im Jahr von Charlie Hebdo mit dem Slogan "Je suis Terminus Klause" die Räumung des Lokals noch mal verhindern und den Eigentümer zu einem neuen Mietvertrag zwingen. Dieses Mal ist uns das leider nicht gelungen“, so Wehnemann. Der Mietvertrag wurde damals um drei Jahre verlängert, dieser Zeitraum ist nun ausgelaufen.



2015 hatte die Aktion "Je suis Terminus Klause" noch Erfolg
Foto: DIE PARTEI


Der Besitzer der Immobilie, die Schnabel GmbH, möchte zu dem Fall kein Statement abgeben. Es kann nur spekuliert werden, was als Nachfolger in die Räumlichkeiten einziehen wird. Zu hoffen ist, dass dem Standort nicht ein ähnliches Schicksal wie der ehemaligen Bier-Brezel in der Kaiserstraße droht. Diese musste im Dezember vergangenen Jahres schließen, es folgte ein Telefonladen.

Das Bedauern um die Terminus Klause ist groß. Fotograf und Bahnhofsviertel-Guide Ulrich Mattner sagt: „Das ist der normale Prozess im Bahnhofsviertel. Wo einst coole Kneipen waren, sind nun Handyläden. Das ist natürlich sehr bedauerlich. Aber man kann sagen: Das Einzige, was sich im Bahnhofsviertel nie verändern wird, ist, dass es sich andauernd rasant verändert.“ Und der Kreisverband DIE PARTEI Frankfurt äußert sich wie folgt: „Es war ein Fehler, aus dem Bahnhofsviertel einen hochpreisigen Yuppi-Slum zu machen, in der nur noch Steakhäuser, Fusionsküche und Gin Tonic-Läden eine Chance haben. Als nächstes nehmen uns die windigen Investoren sicher auch noch das Moseleck zu Gunsten eines Fusion-Smoothie-Low-Carb-Ladens weg.“



Nichts mehr zu sehen von der beliebten Kneipe
Foto: Helen Schindler
 
16. Mai 2018, 12.20 Uhr
Helen Schindler
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Bahnhofsviertelmagazin
 
 
Anlaufstelle für Drogenabhängige länger offen
0
Das Nachtcafé verlängert seine Öffnungszeiten
Das Nachtcafé in der Moselstraße 47 bietet Drogenabhängigen einen Rückzugsort und eine Alternative zur Straße. Vom 1. August an wird das Angebot ausgeweitet: Das Café wird dann auch vormittags geöffnet sein. – Weiterlesen >>
Text: ffm/hes / Foto: Bernd Kammerer
 
 
Neueröffnungen im Bahnhofsviertel abgelehnt
0
Kampf gegen die Spielhallen
Die Stadt geht schon seit einiger Zeit gegen die Ausbreitung von Spielhallen vor. Nun konnten durch das Urteil des Verwaltungsgerichtshof in Kassel drei Neueröffnungen im Bahnhofsviertel verhindert werden. – Weiterlesen >>
Text: ffm/ez / Foto: Symbolbild © Unsplash
 
 
Führungen zur Bahnhofsviertelnacht 2019
0
Wie gut kennen Sie das Bahnhofsviertel?
Bald findet die 12. Bahnhofsviertelnacht statt. Am 15. August zeigt sich das multikulturelle Viertel einmal mehr von seiner besten Seite. Wer den Stadtteil mit frischem Blick ganz neu erkunden möchte, erhält bei einer der vielen Führungen Gelegenheit dazu. – Weiterlesen >>
Text: red / Foto: Stadt Frankfurt, Maik Reuss
 
 
 
Bareröffnung im Bahnhofsviertel
0
Housebar55 eröffnet in der Elbestraße
Mit der Eröffnung der Housebar55 auf der Elbestraße reiht sich eine weitere Club-Bar in die wachsende Zahl an Party-Locations im Bahnhofsviertel ein. Am Freitag wird die Eröffnung gefeiert. – Weiterlesen >>
Text: jh / Foto: jh
 
 
Wiedereröffnung einer Kultkneipe
0
Die Terminus Klause kommt zurück
Vor einem Jahr musste die Terminus Klause, eine der wenigen verbliebenen Kultkneipen im Bahnhofsviertel, schließen. Doch es gibt gute Neuigkeiten: Die Frankfurter Institution wird noch in diesem Jahr in der Münchener Straße wiedereröffnen. – Weiterlesen >>
Text: Helen Schindler / Foto: vak
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  13 
 
Bahnhofsviertelmagazin
Unser Stadtteil-Magazin erscheint regelmäßig als Print-Ausgabe – im Journal Frankfurt und im Viertel selbst. Hier lesen Sie aktuelle Neuigkeiten und mehr.