Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Bahnhofsviertelmagazin
Startseite Alle NachrichtenBahnhofsviertelmagazin
Schnäppchen auf der Münchener
 

Schnäppchen auf der Münchener

0

Ayfer Arslan schließt das Alchemist Studio

Foto: © Bernd Kammerer
Foto: © Bernd Kammerer
Die Cafébar The Alchemist Studio in der Münchener Straße wurde von Ayfer Arslan nach dem Buch von Paulo Coelho benannt. Ende Januar schließt die Location. Zuvor gibt es dort Abendmode zum Schnäppchenpreis.
„Never give up! Great things take time“, ein Spruch des Autors Paulo Coelho steht auf einer Tafel an der Fassade des Alchemist Studio in der Münchener Straße. Die Unternehmerin und Fernseh-Stilberaterin Ayfer Arslan hatte die offizielle Genehmigung, ihre mit PiP-Streublümchentapeten verzierte Cafébar nach dem literarischen Werk Coelhos zu benennen. Eigentlich sollte der Schriftsteller auch mal zu Besuch kommen, doch dazu kam es nicht. Nach fünf Jahren endet der Vertrag Ende Januar und Ayfer Arslan möchte sich fortan wieder auf ihr Kerngeschäft Pret A Couture A Beaute, das befindet sich in der Wolfsgangstraße, konzentrieren. Dort verkauft sie einerseits Cocktail-, Abend- und Brautmode und bietet andererseits auch Friseur- und Visagistendienstleistungen an.

Das Alchemist Studio war zuletzt ohnehin nur für bestimmte Veranstaltungen geöffnet und nicht wie anfangs täglich. Nun wird die Szenebar in der Münchener Straße 9 für drei Tage zum Ort für Schnäppchenjäger. Arslan verkauft bei ihrem Räumungsverkauf Ball-, Braut- und Abendkleider mit bis zu 80 Prozent Ermäßigung. Abendschuhe sind schon ab 25 Euro erhältlich.

The Alchemist Studio, Bahnhofsviertel, Münchener Straße 9, 11.1.-13.1. 12-20 Uhr, Tel. 0170-9462410
10. Januar 2018
nb
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Bahnhofsviertelmagazin
 
 
Verein formiert sich im Bahnhofsviertel
0
Der Wiesenhüttenplatz soll schöner werden
Die Anrainer vom Wiesenhüttenplatz haben sich zusammengeschlossen und wollen als Verein den zur WM 2006 gestalteten und dann leicht verkommenen Platz im Bahnhofsviertel aufwerten und zum Erlebnisort machen. – Weiterlesen >>
Text: nb / Foto: Wiesenhüttenplatz e. V.
 
 
Ausstellung im Institut für Stadtgeschichte
0
Das uns völlig unbekannte Bahnhofsviertel
Die Schau "Banker, Bordelle & Bohème" im Institut für Stadtgeschichte zeigt die wechselvolle Historie des Bahnhofsviertels, in dem einst der Galgen stand, ein Fesselballon aufstieg und Josephine Baker im Bananenrock auftrat. – Weiterlesen >>
Text: Nicole Brevoord / Foto: Meyer-Wegelin/ Institut für Stadtgeschichte
 
 
Er bezeichnet sich als Chronist des Viertels – nun will Oskar Mahler selbst Geschichte schreiben: Sängerinnen und Sänger für einen Bahnhofsviertel-Chor hat er schon zusammen. Nun sucht er einen Chorleiter. – Weiterlesen >>
Text: nil / Foto: Büro Schramm für Gestaltung
 
 
 
Nachdem bereits im Dezember vergangenen Jahres die Bier-Brezel in der Kaiserstraße schließen musste, ist nun die nächste Kultkneipe im Bahnhofsviertel betroffen: Die Terminus Klause hat dicht gemacht. – Weiterlesen >>
Text: Helen Schindler / Foto: Die Partei
 
 
Neue Anlaufstelle in der Moselstraße
0
Nachtcafé soll Junkies von der Straße holen
Es gibt zahlreiche Hilfsangebote für Drogenabhängige in Frankfurt, aber ein harter Kern an Junkies wird damit nicht erreicht, was zu Konflikten mit Anwohnern führt. Ein Nachtcafé in der Moselstraße soll die Versorgungslücke schließen. – Weiterlesen >>
Text: Nicole Brevoord / Foto: © Bernd Kammerer
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  11 
 
Bahnhofsviertelmagazin
Unser Stadtteil-Magazin erscheint regelmäßig als Print-Ausgabe – im Journal Frankfurt und im Viertel selbst. Hier lesen Sie aktuelle Neuigkeiten und mehr.

Twitter Activity