Cookies sind eine wichtige Ergänzung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Bahnhofsviertelmagazin
Startseite Alle NachrichtenBahnhofsviertelmagazin
Rotlichttouren zugunsten Wohnsitzloser
 
Rotlichttouren zugunsten Wohnsitzloser
0
Über 1000 Euro für Teestube Jona gespendet
Foto: Dirk Ostermeier
Foto: Dirk Ostermeier
Die Frankfurter Stadtevents und der Fotograf Ulrich Mattner spenden die Einnahmen aus Info-Touren durchs Rotlicht der Teestube Jona – der Hilfseinrichtung wurde kürzlich der Mietvertrag gekündigt.
1120 Euro haben Michelle Weise, Chefin der Frankfurter Stadtevents (den Stadtführungen vom Journal Frankfurt) sowie der Fotograf und Tourveranstalter Ulrich Mattner an Nadine Müller, Leiterin der Teestube Jona, überreicht. Das seit 1985 geöffnete „Wohnzimmer für Menschen ohne Wohnung“ am Hauptbahnhof ist von der Schließung bedroht. Die Spende stammt aus dem Erlös von zehn Informationstouren zum Thema Sexarbeit und Zwangsprostitution speziell für Frauen während der Bahnhofsviertelnacht.

Die Stadt Frankfurt hatte die Touren aufgrund von Protesten einiger Aktivistinnen gegen Sexarbeit aus dem Programm der Großveranstaltung gestrichen. „Den Vorwurf, wir würden für Prostitution werben, verstehe ich nicht“, sagte Ulrich Mattner. „Das Gegenteil ist der Fall. Teilnehmerinnen erhalten einen Eindruck von Armutsprostitution und den harten Arbeitsbedingungen von vorwiegend aus Rumänien und Bulgarien stammenden Frauen.“

Die Teestube Jona ist ein typisches Beispiel für die Verdrängung kleiner Leute aus dem Bahnhofsviertel. Der Mietvertrag wurde im Juni für Ende September gekündigt. Ein Investor will das Haus sanieren und aufwerten. Für die weit über hundert verarmten Menschen, die sich dort zum Kochen, gemeinsamen Essen und zu Spielenachmittagen treffen, soll dort kein Platz mehr sein. Vor einigen Wochen war die Teestube, Betreiber ist die Frankfurter Wohnungslosenhilfe, fünf Tage ohne Strom. „Wir haben ihn nicht abgestellt“, sagt Müller. „Aber wir lassen uns nicht vertreiben und bleiben so lange, bis wir etwas Neues finden.“

>> Stadtführungen vom Journal Frankfurt: www.frankfurter-stadtevents.de

>> Wie läuft eine "Bordellführung" eigentlich ab? Lesen Sie hier einen Bericht.
16. August 2017
nil
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Bahnhofsviertelmagazin
 
 
Das Bistro My Way in der Taunusstraße richtet Jahr für Jahr eine Spendengala aus. Auch dieses Jahr wurden wieder über 200 Preise von Geschäftsleuten im Viertel gespendet. Und das hat sich gelohnt. – Weiterlesen >>
Text: nil / Foto: Ulrich Mattner
 
 
Das Journal Frankfurt sucht für den Fotowettbewerb „Top-of-Frankfurt“ die besten Fotos der Stadt. Eingereicht werden können Fotos der Skyline und des Frankfurter Bahnhofsviertels. – Weiterlesen >>
Text: nil / Foto: Ulrich Mattner
 
 
Redlight-Tombola für Kinderkrebshilfe
0
Charity-Party in der Rotlichtbar My Way
In der My-Way-Bar in der Taunusstraße wird zum mittlerweile vierten Mal für einen guten Zweck gesammelt. Diesmal für den Verein „Hilfe für krebskranke Kinder Frankfurt“. In der Tombola stecken wieder hochwertige Preise. – Weiterlesen >>
Text: nil / Foto: nil
 
 
 
Foto-Ausstellung zum Bahnhofsviertel
0
"Ein Viertel mit Weltruf"
Knallige Farben, fröhliche Menschen, ungewöhnliche Locations – eine neue Foto-Ausstellung zeigt das Bahnhofsviertel von seiner hippen Seite. Ab Mittwoch sind die Bilder im Viertel zu sehen. – Weiterlesen >>
Text: Nicole Nadine Seliger / Foto: Robertino Nikolic
 
 
Lesung Galerie Rundgänger
0
Zoë Beck liest in der Niddastraße
In Zoë Becks Roman treibt ein Drogenhändler tot auf der Themse. Wo könnte die Krimibuchautorin in Frankfurt also besser lesen als im Bahnhofsviertel? Freitagabend ist sie zu Gast in der Galerie Rundgänger. – Weiterlesen >>
Text: tm / Foto: Suhrkamp Insel
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  8 
 
 
 
Bahnhofsviertelmagazin
Unser Stadtteil-Magazin erscheint regelmäßig als Print-Ausgabe – im Journal Frankfurt und im Viertel selbst. Hier lesen Sie aktuelle Neuigkeiten und mehr.

Twitter Activity