Cookies sind eine wichtige Ergänzung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Bahnhofsviertelmagazin
Startseite Alle NachrichtenBahnhofsviertelmagazin
"Oh Bots" beim Frankfurter PresseClub
 

"Oh Bots" beim Frankfurter PresseClub

2

Wird die Bundestagswahl in den sozialen Medien entschieden?

Foto: Tobias Koch/ Miriam Juschkat
Foto: Tobias Koch/ Miriam Juschkat
Fake News, Chatbots, Facebook: Darüber diskutieren Netzexpertin Katharina Nocun und CDU-Generalsekretär Peter Tauber. Bei dem Event des Presseclubs soll es auch um die Auswirkungen von sozialen Medien auf die Wahl gehen.
Brexit und Trump – bei den wichtigsten Abstimmungen der letzten Monate lagen die Meinungsforscher mit ihren Prognosen völlig daneben. Auch, weil sie die Parallelwelten in sozialen Netzwerken unterschätzt haben? Weil sie die zerstörende Kraft von Fake News nicht erkannt und die Stimmungsmache über Chatbots nicht eingerechnet haben?

Der Frankfurter Presseclub möchte diese Fragen zusammen mit den beiden Gästen des Abends, mit der Bürgerrechtlerin und Netzexpertin Katharina Nocun und dem CDU-Generalsekretär Peter Tauber diskutieren. Zwei Menschen, die sich seit Jahren intensiv mit der gesellschaftlichen Dimension der Digitalisierung beschäftigen. Von ihnen möchte der PresseClub wissen, ob im heraufziehenden Bundestagswahlkampf andere Regeln gelten werden als in der Vergangenheit – auch rückblickend auf den amerikanischen Wahlkampf. Welche Rolle werden außerdem extremistische Trolle aus dem Ausland spielen? Wofür und wogegen sich die Parteien wappnen? Und welche Verantwortung Facebook dabei trägt, das mit weitem Abstand dominierende Soziale Netzwerk in Deutschland? Durch den Abend leitet Jan Eggers vom Hessischen Rundfunk.

Interessierte können sich über die Website des Frankfurter Pressclubs zu der Veranstaltung anmelden.

>> Oh Bots! Fake News, Chatbots, Facebook: Wird die Bundestagswahl in den sozialen Medien entschieden?
Internationales Familienzentrum e.V., Wiesenhüttenplatz 33, 15. März 2017, 19 Uhr, Anmeldung hier

Fotos: Tobias Koch/ Miriam Juschkat (cc-by)
8. März 2017
kat
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
 
Ronald M. Filkas am 14.3.2017, 15:11 Uhr:
Die Frage ist, ob Flaschmeldungen [sic!], wie Herr Rüger schreibt, versehentlich oder gezielt erscheinen. Aber dass er sich offensichtlich gern seine eigenen (alternativen) Fakten erschafft, sieht man auch an seinem Kommentar zu

www.journal-frankfurt.de/journal_news/Politik-10/Respekt-fuer-Fehlereingestaendnis-von-Bild-Peter-Feldmann-Keine-Chance-den-Fake-News-in-Frankfurt-28997.html
 
Tobías Rûger am 8.3.2017, 17:24 Uhr:
Die Behauptung, mit über soziale Netzwerke gestreute Falschmeldungen könnten Wahlen entscheiden werden klingt recht abenteuerlich. Anscheinend haben gewisse etablierte Parteien panische Angst vor nicht-kontrollierten Medien. Nur so scheint mir der Bohei um die 'Fake News' erklärbar. Flaschmeldungen gab es nämlich schon immer.
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Bahnhofsviertelmagazin
 
 
Neue Entwicklungen im Fall des Obdachlosen-Treffs Teestube Jona: Die neuen Hauseigentümer sollen, um die Mieter aus dem Haus zu vertreiben, zu harten Mitteln gegriffen haben. Die Stadtverwaltung will handeln. – Weiterlesen >>
Text: Nils Bremer / Foto: nil
 
 
Erst im November 2016 eröffnete der Club der Brüder Zeleke im Bahnhofsviertel – und erfreute sich großer Beliebtheit. Nun steht er vor dem Aus: Dem Verlag der Autoren war das Kulturprogramm ein Dorn im Auge. – Weiterlesen >>
Text: Nils Bremer / Foto: nil
 
 
Die Teestube Jona dachte, sie hätte noch eine Gnadenfrist bis November, um in neue Räume zu ziehen. Doch der neue Hausbesitzer hat bei Bauarbeiten Wasser und Strom gekappt – und gibt sich ahnungslos. – Weiterlesen >>
Text: Nils Bremer / Foto: JF
 
 
 
Spendenübergabe bei der Teestube Jona
0
Ein Lichtblick in harten Zeiten
Die Teestube Jona ist seit 30 Jahren ein Wohnzimmer für hilfsbedürftige, zumeist wohnungslose Menschen. Doch nun braucht der Verein selbst eine neue Bleibe. Da ist die Spende der Frankfurter Stadtevents zumindest ein Lichtblick. – Weiterlesen >>
Text: Nicole Brevoord / Foto: Nicole Brevoord
 
 
Nachtclub wird mit Wohnungen aufgestockt
1
Legendäres Amüsierlokal Pik Dame schließt
Vor kurzem noch lichtete der Fotograf Robertino Nikolic die ganze bunte Vielfalt des Pik Dame ab – jetzt steht der älteste Nightclub Frankfurts vor einem großen Umbau. Schon im Mai könnte er geschlossen werden. – Weiterlesen >>
Text: Nils Bremer / Foto: Robertino Nikolic
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  10 
 
 
 
Bahnhofsviertelmagazin
Unser Stadtteil-Magazin erscheint regelmäßig als Print-Ausgabe – im Journal Frankfurt und im Viertel selbst. Hier lesen Sie aktuelle Neuigkeiten und mehr.

Twitter Activity