Cookies sind eine wichtige Ergänzung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Bahnhofsviertelmagazin
 

35 Jahre Matchbox Bluesband

0

Chicago am Main

Foto: Thomas Torkler
Foto: Thomas Torkler
Traditioneller Blues in vielen Schattierungen, dafür steht die Matchbox Bluesband seit nunmehr 35 Jahren. Am Freitag, 29. Dezember feiern die Musiker ihr Jubiläum im Orange Peel – mit vielen Gästen.
Auch mit dem stolzen Jubiläum vor der Brust, hat es sich die Matchbox Bluesband nicht nehmen lassen, auch in diesem Jahr ihre traditionellen Dezember-Konzerte zu spielen. So traten sie an Heiligabend im Hanauer Jazzkeller unter dem Motto „Bluesin’ Around The X-Mas Tree“ und zelebrierten bereits eine Woche davor die „Matchbox Christmas Show“ im Frankfurter Jazzkeller. Vom klassischen Chicago-Blues inspiriert, hat sich die Matchbox Bluesband über drei Dekaden ein Repertoire erarbeitet, in dem sie dem Blues in unterschiedlichsten Schattierungen frönen, auch rockigen Rhythm&Blues und akustische Spielarten beherrschen. Nicht ohne Stolz verweisen die beiden Solisten der Band, Klaus „Mojo“ Kilian (Gesang, Mundharmonika, Gitarre) und Bernd Simon (Gitarre, Gesang), darauf, dass kein Geringerer als Bob Margolin, der langjährige Gitarrist von Muddy Water, die Jungs nach gemeinsamen Konzerte einmal lobte, sie spielten den Blues genauso gut wie jede andere Band in den USA. Und Rock-Shouter Roger Chapman empfand die Matchbox Bluesband schlicht als „a fuckin’ great band“.

Was im Herbst 1982 seinen Anfang in der „Krone“ in Hattersheim nahm, findet nun am 29.12. im Orange Peel seinen vorläufigen Höhepunkt. Das aktuelle Line-up mit Kilian, Simon, dem Kontrabassisten Wolfgang Lieberwirth und dem noch vergleichsweise neuen Schlagzeuger Thomas Frömming hat sich zur Feier des 35. Geburtstages eine Reihe von früheren Weggefährt/innen eingeladen, darunter die Pianisten Christoph Oeser, Andreas Stenger und Ditz Gunzenhäuser, die Sängerin Giorgina Kazungu, die Saxofonistin Doris Assenheimer, die Gitarristen Tillman Suhr und Bernhard Dill, den Bassisten Bert Gerecht sowie Drummer Georg Viel.
28. Dezember 2017
Detlef Kinsler
 
Detlef Kinsler
Weil sein Hobby schon früh zum Beruf wurde, ist Fotografieren eine weitere Leidenschaft des Journal-Frankfurt-Musikredakteurs, der außerdem regelmäßig über Frauenfußball schreibt. – Mehr von Detlef Kinsler >>
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Bahnhofsviertelmagazin
 
 
Neue Entwicklungen im Fall des Obdachlosen-Treffs Teestube Jona: Die neuen Hauseigentümer sollen, um die Mieter aus dem Haus zu vertreiben, zu harten Mitteln gegriffen haben. Die Stadtverwaltung will handeln. – Weiterlesen >>
Text: Nils Bremer / Foto: nil
 
 
Erst im November 2016 eröffnete der Club der Brüder Zeleke im Bahnhofsviertel – und erfreute sich großer Beliebtheit. Nun steht er vor dem Aus: Dem Verlag der Autoren war das Kulturprogramm ein Dorn im Auge. – Weiterlesen >>
Text: Nils Bremer / Foto: nil
 
 
Die Teestube Jona dachte, sie hätte noch eine Gnadenfrist bis November, um in neue Räume zu ziehen. Doch der neue Hausbesitzer hat bei Bauarbeiten Wasser und Strom gekappt – und gibt sich ahnungslos. – Weiterlesen >>
Text: Nils Bremer / Foto: JF
 
 
 
Spendenübergabe bei der Teestube Jona
0
Ein Lichtblick in harten Zeiten
Die Teestube Jona ist seit 30 Jahren ein Wohnzimmer für hilfsbedürftige, zumeist wohnungslose Menschen. Doch nun braucht der Verein selbst eine neue Bleibe. Da ist die Spende der Frankfurter Stadtevents zumindest ein Lichtblick. – Weiterlesen >>
Text: Nicole Brevoord / Foto: Nicole Brevoord
 
 
Nachtclub wird mit Wohnungen aufgestockt
1
Legendäres Amüsierlokal Pik Dame schließt
Vor kurzem noch lichtete der Fotograf Robertino Nikolic die ganze bunte Vielfalt des Pik Dame ab – jetzt steht der älteste Nightclub Frankfurts vor einem großen Umbau. Schon im Mai könnte er geschlossen werden. – Weiterlesen >>
Text: Nils Bremer / Foto: Robertino Nikolic
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  10 
 
 
 
Bahnhofsviertelmagazin
Unser Stadtteil-Magazin erscheint regelmäßig als Print-Ausgabe – im Journal Frankfurt und im Viertel selbst. Hier lesen Sie aktuelle Neuigkeiten und mehr.

Twitter Activity