Cookies sind eine wichtige Ergänzung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Panorama
Startseite Alle NachrichtenPanorama
Morgen geht das Licht aus
 
Morgen geht das Licht aus
1
Im Dunkeln ist gut munkeln
Foto: © Bernd Kammerer
Foto: © Bernd Kammerer
Nein, es sind nicht übertriebene Sparmaßnahmen oder technische Defekte, wenn am Samstag um 20.30 Uhr an Frankfurter Gebäuden für eine Stunde die Lichter ausgehen. Der WWF ruft weltweit zur Earth Hour auf und Frankfurt macht mit.
Am Samstagabend wird es finster in der Innenstadt. An zahlreichen Brücken geht die Beleuchtung um Punkt 20.30 Uhr ebenso aus wie an öffentlichen Gebäuden wie der Alten Oper oder am Römer und auch die Glastürme, die die Skyline ausmachen knipsen das Licht aus. Der Grund: die Earth Hour, zu der der WWF weltweit aufruft. Und tatsächlich folgen rund um den Globus Städte wie San Francisco, Frankfurt und Sidney dem Aufruf und schalten jeweils zur gleichen abendlichen Zeit das Licht aus, um so für den Klimaschutz zu demonstrieren. Auch Privatleute können sich an der Aktion beteiligen, etwa ein romantisches Candlelightdinner veranstalten und sich für ein Stündchen bewusst machen, dass Strom nicht einfach nur da ist und aus der Steckdose kommt, sondern oft zulasten der Umwelt geht. "Unser Ziel ist es, dass in Frankfurt die gesamte Skyline für eine Stunde dunkel wird. Das wäre ein starkes Zeichen", sagt Umweltdezernentin Manuela Rottmann.
 In Frankfurt haben mehr als 100 Banken, Hotels, Unternehmen, Vereine, Kirchengemeinden und weitere Institutionen ihre Unterstützung bereits zugesagt. Auch das Logo der Commerzbank-Arena wird um Punkt 20.30 Uhr nicht mehr illuminiert sein. "Wenn alle mitmachen, wird man auf Satellitenbildern sehen können, wie wichtig den Frankfurtern der Klimaschutz ist," so Rottmann. Erstmals wird im Internet live aus dem Weltall über die Earth Hour berichtet.
30. März 2012
Nicole Brevoord
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
 
dieter am 30.3.2012, 16:56 Uhr:
Quatsch..ich werde Festbeleuchtung machen
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Panorama
 
 
Vom 15. bis 17. Juli findet der Christopher Street Day statt. Das diesjärhige Thema unter dem Motto "Grenzen überwinden - Brücken schlagen" ist so politisch wie lange nicht mehr. – Weiterlesen >>
Text: hen / Foto: Oliver Henrich
 
 
Überflutete Straßen und vollgelaufene Keller
0
Wetter-Chaos in Hessen
Unwetter zogen am Wochenende über weite Teile Hessens. Auch in Frankfurt wurden Straßen überflutet und Keller liefen voll. Die Feuerwehr wurde zu etwa 40 Einsätzen gerufen und war mit rund 100 Einsatzkräften unterwegs. – Weiterlesen >>
Text: wch / Foto: Archivbild / Bernd Kammerer
 
 
Versuchtes Tötungsdelikt
0
Mann schlägt Frau fast tot
Eine in Lebensgefahr schwebende Frau, ein verletzter Polizist und eine Festnahme: Das ist die Bilanz vom 29. Mai. Ein Mann hat eine 67-Jährige fast totgeschlagen. Die Polizei musste ihn mit Pfefferspray und Schlagstöcken stoppen. – Weiterlesen >>
Text: rcng / Foto: nil
 
 
 
Auf dem Dach des Commerzbank-Hochhauses
0
Falken-Nachwuchs in 260 Metern Höhe
Bereits zehn Jahre hintereinander brütet das selbe Wanderfalken-Paar auf dem Dach des Commerzbank-Hochhauses. Nun gibt es Nachwuchs: Zwei Jungvögel sind geschlüpft, berichtet die Commerzbank. – Weiterlesen >>
Text: wch / Foto: Commerzbank (Screenshot)
 
 
Es kommt nicht alle Tage vor, dass Bürger der Polizei 1,350 Kilo Gift ins Revier mitbringen. In Eschersheim bekamen Beamten Besuch von einem 86-Jährigen, der Kaliumcyanid dabei hatte.
Weiterlesen >>
Text: nb / Foto: nb
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1269 
 
 

Twitter Activity