Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Panorama
Startseite Alle NachrichtenPanorama
Morgen geht das Licht aus
 
Morgen geht das Licht aus
1
Im Dunkeln ist gut munkeln
Foto: © Bernd Kammerer
Foto: © Bernd Kammerer
Nein, es sind nicht übertriebene Sparmaßnahmen oder technische Defekte, wenn am Samstag um 20.30 Uhr an Frankfurter Gebäuden für eine Stunde die Lichter ausgehen. Der WWF ruft weltweit zur Earth Hour auf und Frankfurt macht mit.
Am Samstagabend wird es finster in der Innenstadt. An zahlreichen Brücken geht die Beleuchtung um Punkt 20.30 Uhr ebenso aus wie an öffentlichen Gebäuden wie der Alten Oper oder am Römer und auch die Glastürme, die die Skyline ausmachen knipsen das Licht aus. Der Grund: die Earth Hour, zu der der WWF weltweit aufruft. Und tatsächlich folgen rund um den Globus Städte wie San Francisco, Frankfurt und Sidney dem Aufruf und schalten jeweils zur gleichen abendlichen Zeit das Licht aus, um so für den Klimaschutz zu demonstrieren. Auch Privatleute können sich an der Aktion beteiligen, etwa ein romantisches Candlelightdinner veranstalten und sich für ein Stündchen bewusst machen, dass Strom nicht einfach nur da ist und aus der Steckdose kommt, sondern oft zulasten der Umwelt geht. "Unser Ziel ist es, dass in Frankfurt die gesamte Skyline für eine Stunde dunkel wird. Das wäre ein starkes Zeichen", sagt Umweltdezernentin Manuela Rottmann.
 In Frankfurt haben mehr als 100 Banken, Hotels, Unternehmen, Vereine, Kirchengemeinden und weitere Institutionen ihre Unterstützung bereits zugesagt. Auch das Logo der Commerzbank-Arena wird um Punkt 20.30 Uhr nicht mehr illuminiert sein. "Wenn alle mitmachen, wird man auf Satellitenbildern sehen können, wie wichtig den Frankfurtern der Klimaschutz ist," so Rottmann. Erstmals wird im Internet live aus dem Weltall über die Earth Hour berichtet.
30. März 2012
Nicole Brevoord
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
 
dieter am 30.3.2012, 16:56 Uhr:
Quatsch..ich werde Festbeleuchtung machen
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Panorama
 
 
Fastnachter haben nicht viel zu lachen
0
Nach dem Rosa Cloudchen kommt der Regenbogen
Thomas Bäppler-Wolf alias Bäppi La Belle will bei der Rosa Cloudchen-Sitzung nicht mehr moderieren, dafür aber mit einem neugegründeten Verein eine Regenbogensitzung abhalten und den Nachwuchs für Fassenacht begeistern. – Weiterlesen >>
Text: nb / Foto: nb
 
 
Galia Brener's Column
1
Don’t fight, talk it out!
Why fight when you can talk it out? Shut the ego up, open the closet and let the skeletons out to play. Most likely they have been there for a while and the bones are quite dusty! Learn to communicate openly and you will have a happy and healthy relationship! – Weiterlesen >>
Text: Galia Brener / Foto: David Helmrich
 
 
Renovierungsarbeiten im September und Oktober
0
Odeon-Club bleibt sechs bis acht Wochen geschlossen
Wegen Renovierungsarbeiten schließt der Club Odeon von September an für sechs bis acht Wochen. Danach soll der Club auch tagsüber für Events gebucht werden können. Macherin Helga Lesegeld plant aber noch mehr. – Weiterlesen >>
Text: mof / Foto: Odeon
 
 
 
Frankfurt rüstet sich für das Bürgerfest zum Jubiläum des Tags der Deutschen Einheit. Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) stellte dazu auf der Zeil drei von 26 "Jahresringen" vor, die zeigen, wie Deutschland zusammenwuchs. – Weiterlesen >>
Text: nb / Foto: nb
 
 
Angeblicher Terrorplan fürs Radrennen
2
Von der Rohrbombe zum Rohrkrepierer?
Der Fall schien klar: Halil D. soll einen Anschlag auf das Radrennen "Rund um den Finanzplatz Eschborn-Frankfurt" geplant haben. Doch jetzt gibt es Hinweise darauf, dass alles anders gewesen sein könnte. – Weiterlesen >>
Text: Nicole Brevoord / Foto: © Bernd Kammerer
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1214 
 
 

Twitter Activity