Cookies sind eine wichtige Ergänzung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Panorama
Startseite Alle NachrichtenPanorama
Morgen geht das Licht aus
 
Morgen geht das Licht aus
1
Im Dunkeln ist gut munkeln
Foto: © Bernd Kammerer
Foto: © Bernd Kammerer
Nein, es sind nicht übertriebene Sparmaßnahmen oder technische Defekte, wenn am Samstag um 20.30 Uhr an Frankfurter Gebäuden für eine Stunde die Lichter ausgehen. Der WWF ruft weltweit zur Earth Hour auf und Frankfurt macht mit.
Am Samstagabend wird es finster in der Innenstadt. An zahlreichen Brücken geht die Beleuchtung um Punkt 20.30 Uhr ebenso aus wie an öffentlichen Gebäuden wie der Alten Oper oder am Römer und auch die Glastürme, die die Skyline ausmachen knipsen das Licht aus. Der Grund: die Earth Hour, zu der der WWF weltweit aufruft. Und tatsächlich folgen rund um den Globus Städte wie San Francisco, Frankfurt und Sidney dem Aufruf und schalten jeweils zur gleichen abendlichen Zeit das Licht aus, um so für den Klimaschutz zu demonstrieren. Auch Privatleute können sich an der Aktion beteiligen, etwa ein romantisches Candlelightdinner veranstalten und sich für ein Stündchen bewusst machen, dass Strom nicht einfach nur da ist und aus der Steckdose kommt, sondern oft zulasten der Umwelt geht. "Unser Ziel ist es, dass in Frankfurt die gesamte Skyline für eine Stunde dunkel wird. Das wäre ein starkes Zeichen", sagt Umweltdezernentin Manuela Rottmann.
 In Frankfurt haben mehr als 100 Banken, Hotels, Unternehmen, Vereine, Kirchengemeinden und weitere Institutionen ihre Unterstützung bereits zugesagt. Auch das Logo der Commerzbank-Arena wird um Punkt 20.30 Uhr nicht mehr illuminiert sein. "Wenn alle mitmachen, wird man auf Satellitenbildern sehen können, wie wichtig den Frankfurtern der Klimaschutz ist," so Rottmann. Erstmals wird im Internet live aus dem Weltall über die Earth Hour berichtet.
30. März 2012
Nicole Brevoord
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
 
dieter am 30.3.2012, 16:56 Uhr:
Quatsch..ich werde Festbeleuchtung machen
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Panorama
 
 
Todeswolke gegen den Eichenprozessionsspinner
0
191 Hektar Stadtwald und 5350 Eichen werden besprüht
Auch in diesem Jahr breitet sich die Raupenart in Frankfurt aus. Doch das Grünflächenamt geht gegen das Insekt vor. Denn die Begegnung mit dem Insekt und seinen Brennhaaren ist höchst unangenehm. – Weiterlesen >>
Text: rcng / Foto: Grünflächenamt Frankfurt
 
 
Es sollte ein luxuriöser Westhafen-Spa werden, das war 2011. Seither macht der Karpfenweg 26 als von Sprayern dekorierte Ruine von sich reden. Doch es naht Hoffnung und ein neues Nutzungskonzept. – Weiterlesen >>
Text: Nicole Brevoord / Foto: Nicole Brevoord
 
 
Reliquiar aus Frankfurter Dom entwendet
0
Schädel der heiligen Hedwig getohlen
Sie gilt als Symbol für die verlorene Heimat: Die heilige Hedwig war Herzogin von Schlesien und gilt als Patronin der Versöhnung zwischen Deutschen und Polen. Ihr Reliquiar im Dom wurde nun von Unbekannten gestohlen. – Weiterlesen >>
Text: tm / Foto: Pressestelle Polizeipräsidium Frankfurt am Main
 
 
 
Campus Westend bekommt Wochenmarkt
0
Mehr kulinarische Vielfalt an der Uni
Am Campus Westend gibt es nur wenige Alternativen zu den Angeboten des Studentenwerks. Lediglich ein Rewe zum Kauf von Lebensmitteln gibt es. Jetzt soll sich das ändern: Jeden Donnerstag soll es einen Wochenmarkt geben. – Weiterlesen >>
Text: tm / Foto: leg
 
 
Ehrlich Brothers zaubern in Frankfurt
0
Ein Monstertruck aus dem Nichts
Sie sind weltweit bekannt für ihre Illusionen: Die Ehrlich Brothers. Seit über 15 Jahren zaubern die Brüder gemeinsam. Im Juni werden sie in der Commerzbank-Arena einen Monstertruck erscheinen lassen: eine Weltpremiere. – Weiterlesen >>
Text: Christina Weber / Foto: Christina Weber
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1261 
 
 

Twitter Activity