Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Panorama
Startseite Alle NachrichtenPanorama
Frankfurter Volksbank steht zum FSV
 
Frankfurter Volksbank steht zum FSV
0
Stadion behält seinen Namen bis 2016
Foto: Bernd Kammerer
Foto: Bernd Kammerer
Die Frankfurter Volksbank und der Zweitligist FSV Frankfurt haben die Namensrechte für das Stadion um drei Jahre verlängert. Somit wird weiterhin im Frankfurter Volksbank-Stadion gespielt.
Seit nunmehr sieben Jahren begleitet die Frankfurter Volksbank die Erfolgsgeschichte des FSV Frankfurt. Diese wird jetzt bis zum 30. Juni 2016 verlängert. Somit heißt das Stadion am Bornheimer Hang weiterhin Frankfurter Volksbank-Stadion. Die Vorstandsvorsitzende der Volksbank, Eva Wunsch-Weber, freut sich über die Verlängerung des Vertrages: "Der FSV passt zu uns, weil er solide geführt wird, sich im wechselvollen sportlichen Geschäft gleichermaßen durch Kampfgeist und Teamgeist auszeichnet - und auf dieser Basis große Erfolge erzielt hat." Ebenso begrüßt Clemens Krüger, Geschäftsführer Finanzen des FSV Frankfurt, die Fortsetzung der Zusammenarbeit: "Wir freuen uns, dass wir die Partnerschaft verlängert haben und auch weiterhin Seite an Seite mit der Frankfurter Volksbank durch Fleiß, Bescheidenheit und vernünftigem Wirtschaften nach Erfolgen streben. Die bisherige Geschichte unserer Partnerschaft hat gezeigt, dass diese Attribute der beiden Partner hervorragend zueinander passen."

Als die Partnerschaft zwischen dem Club und der Bank begann, hatte der FSV gerade den Aufstieg von der Oberliga in die Regionalliga Süd verpasst. Sieben Jahre später, in der aktuell beendeten Saison, erreichte der FSV Frankfurt in der Zweiten Bundesliga mit Rang Vier eine gute Platzierung. Beide Vertragspartner blicken auf eine lange Geschichte zurück: Der FSV, ein hessischer Traditionsverein, wurde 1899 gegründet, die Frankfurter Volksbank im Jahre 1862.
13. Juni 2013
bew
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Panorama
 
 
Frankfurter Presseclub lädt ein
0
Autor Sascha Lobo im Exotarium
Können Print-Medien noch mit dem Internet mithalten? Der Frankfurter Presseclub (FPC) lädt ins Exotarium im Zoo ein, um sich mit dem schneller werdenden Nachrichtenaustausch im Netz zu beschäftigen. Zu Gast: Sascha Lobo. – Weiterlesen >>
Text: Nina Pfeifer / Foto: © Bernd Kammerer
 
 
Graham S., ehemals Finanzberater, hat vor dem Landgericht bestätigt, dass er in die mutmaßlichen Schmiergeldzahlungen um Grundstücke der Cargo-City-Süd als Abwickler fungierte. Sein Motiv: Gefälligkeiten. – Weiterlesen >>
Text: Nina Pfeifer / Foto: Fraport AG Fototeam Stefan Rebscher
 
 
Weiterer Baustein für die Goldene Waage
0
Ein Treppentraum aus Sandstein
Die Goldene Waage wird eine von 15 Rekonstruktionen in der künftigen Altstadt zwischen Dom und Römerberg sein. 7 Millionen Euro kostet das Prunkhaus, dessen Sandsteinfassade und -treppe nahe Miltenberg gefertigt wird. – Weiterlesen >>
Text: nb / Foto: DomRömer GmbH / Uwe Dettmar
 
 
 
Einmal im Jahr eine Stunde weltweit Strom sparen
1
Am Samstag war Earth Hour
Es ist ein Symbol und gut gemeint ist es auch: Am Samstag fand von 20.30 bis 21.30 Uhr die Earth Hour statt. Auch Frankfurt beteiligte sich an der weltweiten Aktion und schaltet an vielen Orten eine Stunde lang das Licht aus. – Weiterlesen >>
Text: nb / Foto: © Bernd Kammerer
 
 
Der Frankfurter Renn-Klub lädt Familien dazu ein, Ostern auf der Galopprennbahn zu verbringen. Die Sache hat nur einen Haken: Der Spaß findet am Karsamstag statt. Ein Fall für die Vorzeigechristin und Abenlandretterin Heidi Mund. – Weiterlesen >>
Text: Lukas Gedziorowski / Foto: Frankfurter Renn-Klub
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1179 
 
 

Facebook Activity

Twitter Activity