Cookies sind eine wichtige Ergänzung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Panorama
Startseite Alle NachrichtenPanorama
Frankfurter Volksbank steht zum FSV
 
Frankfurter Volksbank steht zum FSV
0
Stadion behält seinen Namen bis 2016
Die Frankfurter Volksbank und der Zweitligist FSV Frankfurt haben die Namensrechte für das Stadion um drei Jahre verlängert. Somit wird weiterhin im Frankfurter Volksbank-Stadion gespielt.
Seit nunmehr sieben Jahren begleitet die Frankfurter Volksbank die Erfolgsgeschichte des FSV Frankfurt. Diese wird jetzt bis zum 30. Juni 2016 verlängert. Somit heißt das Stadion am Bornheimer Hang weiterhin Frankfurter Volksbank-Stadion. Die Vorstandsvorsitzende der Volksbank, Eva Wunsch-Weber, freut sich über die Verlängerung des Vertrages: „Der FSV passt zu uns, weil er solide geführt wird, sich im wechselvollen sportlichen Geschäft gleichermaßen durch Kampfgeist und Teamgeist auszeichnet – und auf dieser Basis große Erfolge erzielt hat.“ Ebenso begrüßt Clemens Krüger, Geschäftsführer Finanzen des FSV Frankfurt, die Fortsetzung der Zusammenarbeit: „Wir freuen uns, dass wir die Partnerschaft verlängert haben und auch weiterhin Seite an Seite mit der Frankfurter Volksbank durch Fleiß, Bescheidenheit und vernünftigem Wirtschaften nach Erfolgen streben. Die bisherige Geschichte unserer Partnerschaft hat gezeigt, dass diese Attribute der beiden Partner hervorragend zueinander passen.“

Als die Partnerschaft zwischen dem Club und der Bank begann, hatte der FSV gerade den Aufstieg von der Oberliga in die Regionalliga Süd verpasst. Sieben Jahre später, in der aktuell beendeten Saison, erreichte der FSV Frankfurt in der Zweiten Bundesliga mit Rang Vier eine gute Platzierung. Beide Vertragspartner blicken auf eine lange Geschichte zurück: Der FSV, ein hessischer Traditionsverein, wurde 1899 gegründet, die Frankfurter Volksbank im Jahre 1862.
13. Juni 2013
bew
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Panorama
 
 
Am Sonntagabend wurde ein 21-jähriger Mann von zwei unbekannten Tätern ausgeraubt. Er erlitt Verletzungen im Gesicht und an der Hand. Die Täter konnten mit Bargeld, Handy und Jacke des Opfers fliehen. – Weiterlesen >>
Text: Max Gerten / Foto: nil
 
 
Auto fährt U-Bahntreppe vor Hotel hinab
1
Die Treppe mit der Tiefgarage verwechselt
Ein 64-jähriger Mann hat am Freitag versehentlich sein Auto einen U-Bahn-Abgang an der Haltestelle „Eschenheimer Tor“ hinabgesteuert. Er dachte, es sei die Tiefgarage eines Hotels. Die Feuerwehr eilte mit einem Kran zu Hilfe. – Weiterlesen >>
Text: Nicole Brevoord / Foto: © Bernd Kammerer
 
 
Mit steigenden Sicherheitsmaßnahmen bei Festen steigen auch die Ausgaben für die Veranstalter. Um die Feste dennoch durchführen zu können, wurde nun vorgeschlagen, eine Sonderfinanzierung zu ermöglichen. – Weiterlesen >>
Text: Max Gerten / Foto: Nicole Brevoord
 
 
 
Kinder mit Stahlkugeln beschossen
0
Festnahme eines 14- und 16-Jährigen
Am Mittwoch konnte die Polizei ein jugendliches Duo festnehmen, das im Verdacht steht, vier Kinder mit Stahlkugeln beschossen zu haben. Ob die beiden für weitere Taten dieser Art verantwortlich sind, ist noch nicht bekannt. – Weiterlesen >>
Text: Max Gerten / Foto: nil
 
 
Galia Brener at VIP Lounge opening at FRA
0
A Very Important Lounge
Our columnist was at the opening of the VIP Lounge at Frankfurt Airport – with very important people like Thomas Anders or Harald Glööckner. Read all about the full VIP treatment. – Weiterlesen >>
Text: Galia Brener / Foto: Galia Brener
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1321 
 
 

Twitter Activity