Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Panorama
Startseite Alle NachrichtenPanorama
Frankfurter Volksbank steht zum FSV
 
Frankfurter Volksbank steht zum FSV
0
Stadion behält seinen Namen bis 2016
Foto: Bernd Kammerer
Foto: Bernd Kammerer
Die Frankfurter Volksbank und der Zweitligist FSV Frankfurt haben die Namensrechte für das Stadion um drei Jahre verlängert. Somit wird weiterhin im Frankfurter Volksbank-Stadion gespielt.
Seit nunmehr sieben Jahren begleitet die Frankfurter Volksbank die Erfolgsgeschichte des FSV Frankfurt. Diese wird jetzt bis zum 30. Juni 2016 verlängert. Somit heißt das Stadion am Bornheimer Hang weiterhin Frankfurter Volksbank-Stadion. Die Vorstandsvorsitzende der Volksbank, Eva Wunsch-Weber, freut sich über die Verlängerung des Vertrages: "Der FSV passt zu uns, weil er solide geführt wird, sich im wechselvollen sportlichen Geschäft gleichermaßen durch Kampfgeist und Teamgeist auszeichnet - und auf dieser Basis große Erfolge erzielt hat." Ebenso begrüßt Clemens Krüger, Geschäftsführer Finanzen des FSV Frankfurt, die Fortsetzung der Zusammenarbeit: "Wir freuen uns, dass wir die Partnerschaft verlängert haben und auch weiterhin Seite an Seite mit der Frankfurter Volksbank durch Fleiß, Bescheidenheit und vernünftigem Wirtschaften nach Erfolgen streben. Die bisherige Geschichte unserer Partnerschaft hat gezeigt, dass diese Attribute der beiden Partner hervorragend zueinander passen."

Als die Partnerschaft zwischen dem Club und der Bank begann, hatte der FSV gerade den Aufstieg von der Oberliga in die Regionalliga Süd verpasst. Sieben Jahre später, in der aktuell beendeten Saison, erreichte der FSV Frankfurt in der Zweiten Bundesliga mit Rang Vier eine gute Platzierung. Beide Vertragspartner blicken auf eine lange Geschichte zurück: Der FSV, ein hessischer Traditionsverein, wurde 1899 gegründet, die Frankfurter Volksbank im Jahre 1862.
13. Juni 2013
bew
 
 
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
Klicken Sie auf ein Bild um die Fotogalerie zu starten. ( Bilder)
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Panorama
 
 
Einem Irrtum unterlag ein Räuber beim Überfall eines Juweliergeschäfts in Sachsenhausen. Versehentlich schnappte er sich nur die Kopien von kostspieligen Ringen. So erbeutete er lediglich Schmuck im Wert von 1500 Euro. – Weiterlesen >>
Text: jst / Foto: nb
 
 
Ein 38-jähriger Bulgare ist am Abend des 15. Juli auf dem Parkplatz der U-Bahnstation "Kalbach" durch Messerstiche getötet worden. Wer hat etwas gesehen? – Weiterlesen >>
Text: Nicole Brevoord / Foto: Polizeipräsidium Frankfurt
 
 
230 Mal riefen die Unwetter in der vergangenen Nacht die Feuerwehr auf den Plan. Vollgelaufene Keller, abgerissene Äste und Blitzeinschläge hielten die Einsatzkräfte auf Trab. Auch die A66 und der Flughafen waren betroffen. – Weiterlesen >>
Text: wch / Foto: nb
 
 
 
Deutschlands größte TierTafel braucht dringend Hilfe, denn der Vorrat an Nassfutter geht zur Neige und es fehlt an Geld, damit bedürftige Menschen -darunter viele Rentner - ihre Tiere zum Tierarzt bringen können. – Weiterlesen >>
Text: Nicole Brevoord / Foto: Nicole Brevoord
 
 
Ausbildungsradio
0
Traumjob Moderator
Der Radio-Nachwuchs probt das echte Leben - beim Ausbildungsradio "rockfun24", das die Hörfunkschule Frankfurt organisiert. Zwei Wochen lang recherchieren, texten und moderieren hier 60 Jugendliche. Gesendet wird auf UKW 92,9. – Weiterlesen >>
Text: Christina Weber / Foto: wch
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1145 

Facebook Activity

Twitter Activity