Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Panorama
Startseite Alle NachrichtenPanorama
Frankfurter Volksbank steht zum FSV
 
Frankfurter Volksbank steht zum FSV
0
Stadion behält seinen Namen bis 2016
Foto: Bernd Kammerer
Foto: Bernd Kammerer
Die Frankfurter Volksbank und der Zweitligist FSV Frankfurt haben die Namensrechte für das Stadion um drei Jahre verlängert. Somit wird weiterhin im Frankfurter Volksbank-Stadion gespielt.
Seit nunmehr sieben Jahren begleitet die Frankfurter Volksbank die Erfolgsgeschichte des FSV Frankfurt. Diese wird jetzt bis zum 30. Juni 2016 verlängert. Somit heißt das Stadion am Bornheimer Hang weiterhin Frankfurter Volksbank-Stadion. Die Vorstandsvorsitzende der Volksbank, Eva Wunsch-Weber, freut sich über die Verlängerung des Vertrages: "Der FSV passt zu uns, weil er solide geführt wird, sich im wechselvollen sportlichen Geschäft gleichermaßen durch Kampfgeist und Teamgeist auszeichnet - und auf dieser Basis große Erfolge erzielt hat." Ebenso begrüßt Clemens Krüger, Geschäftsführer Finanzen des FSV Frankfurt, die Fortsetzung der Zusammenarbeit: "Wir freuen uns, dass wir die Partnerschaft verlängert haben und auch weiterhin Seite an Seite mit der Frankfurter Volksbank durch Fleiß, Bescheidenheit und vernünftigem Wirtschaften nach Erfolgen streben. Die bisherige Geschichte unserer Partnerschaft hat gezeigt, dass diese Attribute der beiden Partner hervorragend zueinander passen."

Als die Partnerschaft zwischen dem Club und der Bank begann, hatte der FSV gerade den Aufstieg von der Oberliga in die Regionalliga Süd verpasst. Sieben Jahre später, in der aktuell beendeten Saison, erreichte der FSV Frankfurt in der Zweiten Bundesliga mit Rang Vier eine gute Platzierung. Beide Vertragspartner blicken auf eine lange Geschichte zurück: Der FSV, ein hessischer Traditionsverein, wurde 1899 gegründet, die Frankfurter Volksbank im Jahre 1862.
13. Juni 2013
bew
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Panorama
 
 
Das am Dienstag auf der Autobahn A661 überfahrene Tier war tatsächlich ein Wolf. Durch einen Gentest konnte ermittelt werden, dass er aus Niedersachsen stammte und noch recht jung war.
Weiterlesen >>
Text: Nicole Brevoord / Foto: Autobahnpolizei Frankfurt
 
 
Die Faszination Flughafen lässt sich am besten von der Besucherterrasse erleben. Ein Teil der Besucherterrasse wurde bereits saniert und wird am 25. April wiedereröffnet. Einem Wochenendausflug steht also nichts im Wege.
Weiterlesen >>
Text: nb / Foto: Fraport AG
 
 
Der Prozess um Tuğçe hat am Landgericht Damstadt begonnen. Der Angeklagte Sanel M. hat sich bereits geäußert. Er entschuldigte sich und gab an, dass er nie den Tod der Studentin gewollt hatte. – Weiterlesen >>
Text: Christina Weber / Foto: Christina Weber
 
 
 
Achtung, wir haben einen Hinweis für alle Sparfüchse. Hr3 veranstaltet bis zum 25. April die Aktion "Na sauber!": Täglich bieten da bestimmte Waschanlagen eine Stunde lang Gratisautowäschen an. Wir verraten, wo sich heute eine Schlange bilden wird.
Weiterlesen >>
Text: red / Foto: hr
 
 
Shoperöffnung mit Lokalprominenz
0
Für Breitling nahm sich Joachim Llambi Zeit
In Frankfurt hat Deutschlands erster Breitling-Store eröffnet. Am Dienstag wurde der Neuzugang bei Juwelier Rüschenbeck zusammen mit Pomp-Expertin Johanna Höhl, "Let's dance"-Juror Joachim Llambi und Ex-Nationalspieler Dieter Müller gefeiert. – Weiterlesen >>
Text: Nicole Brevoord / Foto: Bernd Kammerer
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1196 
 
 

Facebook Activity

Twitter Activity