Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Panorama
JOURNAL FRANKFURT Alle NachrichtenPanorama
Airport-Schütze vor Gericht
 
Airport-Schütze vor Gericht
0
Das Geständnis kam prompt
Foto: © Bernd Kammerer
Foto: © Bernd Kammerer
Der Attentäter Arid Uka, der am Flughafen einen Anschlag auf amerikanische Soldaten verübte, hat am ersten Prozesstag ein tränenreiches Geständnis abgelegt. Dennoch blieben Fragen offen.
Was treibt einen 21-jährigen Mann dazu bewaffnet zum Flughafen zu gehen, das Gespräch mit amerikanischen Soldaten zu suchen, um dann unvermittelt und kaltblütig das Feuer zu eröffnen? Eine zufrieden stellende Antwort auf die Frage wird es wohl kaum geben, der Attentäter muss sich jetzt aber zumindest vor Gericht verantworten. Die islamistisch motivierte Tat an sich hat der scheu wirkende Mann gleich beim ersten Verhandlungstag gestanden. Die Bundesanwaltschaft wirft dem Mann vor, am 2. März am Frankfurter Flughafen am Terminal 2 zwei Menschen ermordet zu haben und bei drei weiteren Personen den Versuch unternommen zu haben, sie zu töten. Eine Ladehemmung seiner Waffe stoppte letztlich den Blutrausch Ukas, der nicht davor zurückschreckte seinen Opfern in den Kopf zu schießen. Eine "Wahnsinnstat" sagt Arid Uka sei es gewesen. Dreißig Minuten lang erläutert er, dass er seine Tat selbst nicht begreife, sie auch nicht als Vorbild für andere tauge. Doch sind diese Beteuerungen, die Reue und die Einsicht glaubhaft? Zweifel scheinen angebracht. Denn nicht ohne Grund hat sich der vielleicht einsame Arid U. im Internet radikalisiert, seinen Hass geschürt, sich eine Waffe besorgt und aus einem Vorsatz Realität werden lassen. Woher die Waffe stammt und ob er sie von seinem Bruder hat, dazu will der Angeklagte nichts sagen. Überhaupt reagiert er auf kritische Fragen aufbrausender als das sanftmütig erscheinende Geständnis es hätte erahnen lassen. Ob der Mann nun einsam, depressiv oder eher hasserfüllt und berechnend ist, die kommenden Prozesstage werden es vielleicht an den Tag bringen.
1. September 2011
nb
 
Share/Bookmark
 
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
Klicken Sie auf ein Bild um die Fotogalerie zu starten. ( Bilder)
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Panorama
 
 
Internationale ShishaMesse in Frankfurt
0
Das alles kannst Du in der Pfeife rauchen
Die ShishaMesse ist die weltweit einzige Fach- und Publikumsmesse für Tabak, Wasserpfeifen und Wasserpfeifenbedarf und findet ebenso wie die VapoFair, die Messe für E-Zigaretten, am 26. und 27. April in der Messe Frankfurt statt. – Weiterlesen >>
 
 
Publikumsmagnet wohnt demnächst in Augsburg
0
Tigerlady Berani zieht heute um
Während Sie diese Zeilen lesen, ist die Sumatra-Tigerin Berani längst auf dem Weg nach Augsburg. Sie wurde am frühen Morgen von Tierpflegern des dortigen Zoos abgeholt und soll bald verpartnert werden. – Weiterlesen >>
 
 
Aus der Woolworthzentrale werden Wohnungen
0
Leben in der Bürostadt
Binnen der kommenden zwei Jahre sollen rund 1800 Wohneinheiten in der Bürostadt Niederrad entstehen - durch Nachverdichtung, Konversion oder Neubau. Für Wohnungen soll selbst das Woolworthgebäude fallen. – Weiterlesen >>
 
 
 
San Fermin im Zoom
0
Kino für die Ohren
Bei der Menge an Konzerten können in der Printausgabe des JOURNAL FRANKFURT nicht alle interessanten Termine berücksichtigt werden. Mit San Fermin kommt am Donnerstag aber eine Band ins Zoom, die man nicht verpassen sollte. – Weiterlesen >>
 
 
Salseros aufgepasst
1
Heiße Rhythmen im MyZeil
Ende vergangenen Jahres strömten jeden Donnerstag rund 300 Tänzer das MyZeil und ließen zu heißen Rhythmen die Hüften kreisen. Jetzt wird die Salsa-Party-Reihe mit neuem Konzept und auf zwei Floors fortgeführt.
Weiterlesen >>
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1132 

Facebook Activity

Twitter Activity