Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Kultur
 
Rams for ever
0
Alltagsästhetik im MAK
Das Museum für Angewandte Kunst (MAK) wurde am Dienstag um eine Dauerleihgabe von 243 Exponaten der "Braun Collection" reicher. Dabei handelt es sich um Werke des Industriedesigners Dieter Rams, der jahrzehntelang Chef-Designer von Braun war.
Von 1955 bis 1997 war Dieter Rams der Chef-Designer des Braun-Unternehmens. In seiner Schaffenszeit sorgte er für die Ästhetik und Handlichkeit von Haushaltsprodukten und erlangte so seine Bekanntheit. Vor einem Monat wurde er 80 Jahre alt und äußerte zu diesem Anlass einen ganz besonderen Wunsch: Eine Dauerleihausgabe. 243 seiner Exponate, die eine lückenlose Sammlung von Modellen zwischen 1955 und 1997 umfasst. Nun stellten die Vertreter des Unternehmens Braun, Oliver Grabes und Lars Atorf, Kulturdezernent Felix Semmelroth und der Designer selbst die Ausstellungsstücke der Öffentlichkeit vor. Auch der Möbelhersteller vitsoe London, der Entwürfe von Dieter Rams vertreibt, will dem Museum Rams-Möbel schenken und zudem das Firmenarchiv für eine Zusammenarbeit mit dem MAK öffnen.

Zuletzt widmete das MAK Dieter Rams im Jahr 2010 eine Ausstellung, die Retrospektive "Less and More. Das Designethos von Dieter Rams", die in sechs Museen gezeigt wurde und 400.000 Besucher anlockte. Die Ausstellungsstücke aus der "Braun Collection" wird man ab März 2013 besichtigen können.

4. Juli 2012
yog
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
 
 
Mit Hans Block, Mizgin Bilmen und Laura Linnenbaum
0
Regiestudio-Festival im Schauspiel Frankfurt
Drei Nachwuchsregisseure haben für das Schauspiel Frankfurt Stücke auf den Weg gebracht. Auf einem Festival Mitte Juni werden nun drei Uraufführungen und viele weitere Produktionen gezeigt. – Weiterlesen >>
Text: red / Foto: Jessica Schäfer
 
 
Auszeichnung für französischen Kunsthistoriker
0
Georges Didi-Huberman bekommt Adorno-Preis
Die Stadt Frankfurt zeichnet den französischen Kunsthistoriker Georges Didi-Huberman mit dem Theodor W. Adorno-Preis aus. Geehrt wird er vor allem für ein Buch über Fotografien von Exekutionen in Auschwitz. – Weiterlesen >>
Text: leg / Foto: Harald Schröder
 
 
Größter Club der Welt in der Commerzbank Arena
0
World Club Dome geht in die heiße Phase
Morgen in zwei Wochen blickt die elektronische Musikwelt nach Frankfurt: Bereits zum dritten Mal findet der von BigCityBeats initiierte World Club Dome statt. Größen wie Avicii und David Guetta legen auf. – Weiterlesen >>
Text: hen / Foto: BigCityBeats
 
 
 
Kolumne von Ana Marija Milkovic
0
Über die politisch korrekte Unterwerfung
Wie der Islam seinem Gott, so unterwerfe sich auch die Architektur den Wettbewerben hinter verschlossenen Türen. Leider will niemand hinter den Schleier schauen, bedauert unsere Kolumnistin. – Weiterlesen >>
Text: Ana Marija Milkovic / Foto: Harald Schröder
 
 
Im August soll der Abriss des alten Börsenhaus-Gebäudes beginnen, spätenstens Anfang 2016 soll am Romantik-Museum gebaut werden. Am Mittwoch wurden die neuen Architekturentwürfe vorgestellt. – Weiterlesen >>
Text: Lukas Gedziorowski / Foto: Landes & Partner/ABG
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  438 
 
 

Facebook Activity

Twitter Activity