Cookies sind eine wichtige Ergänzung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Kultur
Startseite Alle NachrichtenKultur
Lichter Filmfest International
 
Lichter Filmfest International
0
Das Festivalzentrum ist gefunden
Das Lichter Filmfest bekommt ein neues Zuhause. Es findet dieses Jahr in dem Bürogebäude VAU statt, mitten im Bankenviertel. Das Festival zeigt hier regionale und internationale Filmwerke in ihrer ganzen Bandbreite.
Bereits seit 2008 findet jährlich das Lichter Filmfest Frankfurt International statt. Vom 19. bis zum 24. April dreht sich wieder alles um die zahlreichen Facetten der Filmkunst, die im Kino- und Fernsehalltag sonst zu kurz kommen. Eine Woche lang werden regionale und internationale Filme gezeigt und prämiert.

Dieses Jahr findet das einzigartige Fest erstmals in einer neuen Location statt. Nach langer Suche haben die Veranstalter nun endlich grünes Licht und das Festivalzentrum öffentlich bekannt gegeben. Veranstaltungsort ist das zentral gelegene Bürogebäude VAU in der Mainzer Landstraße 23. Mitten im Bankenviertel können sich die Besucher an der Diversität des Weltkinos erfreuen. Der Festival-Direktor Gregor Maria Schubert freut sich, dass spannende und vielfältige Programm an „so einem zentralen und modernen Ort“ präsentieren zu können. Nicht nur das Rahmenprogramm des Festivals, sondern auch der Lichter Art Award und die Premierenempfänge werden hier ausgerichtet.

Etliche Preise für Kurz- und Langfilme werden vergeben und mit den Gewinnen zukünftige Produktionen gefördert. Bei den gezeigten Filmen handelt es sich teilweise um Premieren. Unter anderem wird, ebenfalls als Premiere, der Film „Geboren in Offenbach“ gezeigt. Die Filmemacherinnen Angela Freiberg und Nina Werth begleiteten über vier Jahre drei junge albanische Frauen, die in ihrem Leben in Offenbach bei der Erfüllung ihrer Wünsche und Ziele immer wieder mit den Vorschriften der muslimischen Tradition konfrontiert werden.

Ein ausführliches Interview mit den Regisseurinnen finden Sie im kommenden Journal Frankfurt, Ausgabe 7/2013. Ab Dienstag im Zeitschriftenhandel.
8. März 2013
rom
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
 
 
Bridges – Musik verbindet
0
Unterstützer gesucht
Ein Jahr ist es her, dass das „Bridges – Musik verbindet“-Projekt zum ersten Mal durch die Medien geisterte. Jetzt kann man das musikalische Integrationsprojekt aus geflüchteten und beheimatete Musikern mit einem Fundraising unterstützen. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: © Detlef Kinsler
 
 
Crowfunding-Kampagne fürs Kinder-Filmfestival
0
Unterstützung für Lucas-Filmfestival gesucht
Mitmachen und Engagement stehen beim Festival für junge Filmfans traditionell im Mittelpunkt. Für die Jubiläumsveranstaltung 2017 geht das Lucas-Team noch einen Schritt weiter: Per Crowdfunding können Festivalfreunde bei der Finanzierung der neuesten Ideen helfen. – Weiterlesen >>
Text: Nicole Nadine Seliger / Foto: © Sabine Imhof /Deutsches Filminstitut
 
 
Was unterscheidet Motorräder, Gorillas und Äpfel?
0
Science Slam in der Batschkapp
Beim Science Slam in der Batschkapp slammen junge Nachwuchswissenschaftler in zehnminütigen Beiträgen um die Gunst des Publikums. Dabei sind der Themenauswahl nun wirklich keine Grenzen gesetzt. – Weiterlesen >>
Text: Max Gerten / Foto: Veranstalter
 
 
 
Romy Gaines and friends im Oye:
0
„Ich wollte mehr die dreckige Welt sehen“
Am Dienstag erscheint unsere Story "Top 30 unter 30" – auf dem Cover ist Romy Gaines zu sehen. Gleich am Dienstagabend gibt die 23-jährige Sängerin bei einem Konzert im Oye einen ersten Eindruck ihrer Kunst. – Weiterlesen >>
Text: nil/dk / Foto: Harald Schröder
 
 
Wegen Entschärfung der Weltkriegsbombe
0
Städel und Liebieghaus ganztägig geschlossen
Das Städel Museum und die Liebieghaus Skulpturensammlung werden am Sonntag aufgrund der Entschärfung der Fliegerbombe am Holbeinsteg weiträumig abgesperrt sein. Daher bleiben beide Museen ganztägig geschlossen. – Weiterlesen >>
Text: mg / Foto: Harald Schröder
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  540 
 
 

Twitter Activity